Super-Finne siegt
23.03.2020 Sport & Action

Zum dritten Mal: Sami Blomqvist erneut ESVK-Spieler des Jahres

Sami Blomqvist ESV Kaufbeuren
Erneut war es eine ziemlich eindeutige Sache: Zum dritten Mal in Folge ist Sami Blomqvist "Spieler des Jahres" beim ESV Kaufbeuren. Der finnische Stürmer bekam bei der Wahl der Allgäuer Zeitung und allgaeu.life die meisten Stimmen. Die Plätze zwei und drei bei der Abstimmung belegten Jan Dalgic und Daniel Oppolzer.

Insgesamt führte kein Weg an Sami Blomqvist vorbei. Mit 38 Toren war er nicht nur bester Schütze des ESV Kaufbeuren in der abgelaufenen Hauptrunde, sondern auch der Beste in der DEL2. Dazu steuerte der 29-Jährige 36 Assists bei, kommt also insgesamt auf 74 Scorerpunkte. Ligaweit war nur Dylan Wruck (24 Tore, 64 Assists) von den Heilbronner Falken besser.

Blomqvist gab mit 274 auch die meisten Schüsse beim ESV Kaufbeuren ab. 16 Tore erzielte der finnische Stürmer im Powerplay, vier Mal sorgte Blomqvist für den spielentscheidenden Treffer. In den beiden Pre-Play-off-Spielen gegen die Bietigheim Steelers steuerte Blomqvist je einen Treffer bei.

Über 1.000 Stimmen abgegeben

Die Jury bei der Wahl zum ESVK-Spieler des Jahres setzte sich aus AZ-Sportredakteur Tobias Giegerich sowie den freien Mitarbeitern Manuel Weis und Thomas Schreiber zusammen. Außerdem waren die Joker-Fans aufgerufen, sich im Internet auf www.allgaeu.life an der Abstimmung zu beteiligen. 1.075 Stimmen wurden dabei insgesamt abgegeben. 43,6 Prozent davon entfielen auf Oppolzer, Zweiter wurde Blomqvist (18,2 Prozent). Auf Platz drei landete Dalgic (10,8 Prozent). Ebenfalls ein gutes Voting-Ergebnis erzielte der junge Verteidiger Leon Kittel (6,9 Prozent).

Das Gesamtergebnis berechnet sich folgendermaßen: Der jeweils Erstplatzierte erhält drei Punkte, für den Zweiten gibt es zwei und für den Dritten einen Zähler. Blomqvist kommt auf elf Punkte, Jan Dalgic landet bei sechs Zählern. Auf Platz drei liegt Daniel Oppolzer (vier Punkte), dahinter stehen Max Lukes (zwei Punkte) und Joey Lewis (ein Punkt).

Mit Platz zwei bekam Jan Dalgic den Lohn für eine gute Debütsaison in der DEL2. Der 22-Jährige stand 21 Mal im Tor und kommt auf eine Fangquote von 90,2 Prozent. Seit Jahren weit oben in der Gunst der Fans steht Daniel Oppolzer. Der gebürtige Kaufbeurer besticht durch Einsatzbereitschaft und Leidenschaft. Als die Joker in der vergangenen Saison negative Phasen durchmachten, stellte sich der Routinier der Kritik – was ihm abermals viel Respekt einbrachte.

Weitere Artikel