Ernährung
14.02.2020 Land & Leute 0 Kommentare

Wissen, wer auf dem Teller landet: Schweine-Leasing, Rinderaktien und Kuhpatenschaften im Allgäu

Schweine-Leasing, Rinderaktien, Kuhpatenschaften: Immer mehr Verbraucher wollen einen Bezug zu den Tieren herstellen. Woher kommt diese Entwicklung? Und was zahlt man eigentlich? Unsere Reporterin Simone Härtle hat sich umgehört.

Prinzessin Diana Maria Magdalena hat eine Kuhle gegraben und lässt sich die Sonne auf die Borsten scheinen. Die Schweinedame ist zwar nicht wirklich adelig, hat aber auf dem Schochenhof in Ottobeuren ein geradezu königliches Gehege. Prinzessin Diana ist ein sogenanntes Leasing-Schwein.

Eine Familie hat sie als Ferkel gekauft – und

Um den Artikel komplett zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Noch kein allgaeu.life-Mitglied?
Mit ein paar wenigen Klicks können Sie sich registrieren und allgaeu.life kostenlos und unverbindlich testen.

Warum? Weil allgaeu.life kein Ramschladen ist, sondern eine kleine, feine Stube. Wir haben keinen Platz für Internet-Randalierer und Trolle. Dafür aber für Menschen, die das Allgäu lieben und genießen.
Anmelden Registrieren