Wetter an den Festtagen
10.12.2019 Wissen & Quizzen

Weiße Weihnachten im Allgäu? So stehen die Chancen

Noch sind es zwei Wochen bis Heiligabend. Erste Hochrechnungen machen wenig Hoffnung für Schnee an den Feiertagen. Auch laut Statistik stehen die Chancen schlecht. Wo es Schnee geben könnte:

70 Prozent der Deutschen wünschen sich laut einer Umfrage, dass an Weihnachten Schnee liegt. Vor allem an Heiligabend. Möglichst zur Bescherung sollten die Flocken rieseln und ein Winter-Wunderland zaubern. Ob es dieses Mal klappt? Zuletzt erlebten die Deutschen 2010 überall weiße Feiertage. Im Allgäu stehen die statistischen Chancen zwar besser als in den meisten anderen Gebieten Deutschlands, aber heuer sieht es nicht gut aus. Die Fakten:

  • „Was heißt eigentlich weiße Weihnachten ?“, stellt Diplom-Meteorologe Joachim Schug von Meteogroup die Frage nach der Begriffsdefinition. Muss eine dicke Schneedecke vom 24. Dezember bis zum zweiten Feiertag liegen, oder langt es, wenn an Heiligabend alles überzuckert ist? Schug meint: Ein bis zwei Zentimeter an Heiligabend sollten es wohl schon sein.
  • In tieferen Lagen der Alpen liegt die Wahrscheinlichkeit für weiße Weihnachten nur bei 30 bis 50 Prozent. Oberhalb von 800 bis 1000 Metern Höhe sieht es weitaus besser aus. Im nordwestdeutschen Flachland liegt die Chance bei unter 20 Prozent. Hundertprozentig auf weiße Feiertage kann man in den Hochlagen der Alpen setzen: beispielsweise auf dem Nebelhorn.
  • Der Trend zur globalen Erwärmung führt zu weniger Schneefall, mindert also die Chancen für Schnee an den Feiertagen.
  • Ausgesprochen groß ist die Wahrscheinlichkeit eines sogenannten Weihnachtstauwetters in ganz Mitteleuropa – meist zwischen dem 20. und 29. Dezember. Die Wahrscheinlichkeit dafür liegt laut Statistik bei 70 Prozent. Häufige Ursache ist ein kräftiges Tiefdruckgebiet über Island, das eine milde Westströmung bewirkt. Über den Atlantik kommt die milde Luft zu uns – oft zum Leidwesen der Urlauber und Wintersportler im Allgäu.
  • Mit Westwindwetter müssen wir im Allgäu diese Woche rechnen. Allerdings kann die Schneefallgrenze immer mal wieder weit unten liegen. Entsprechend könnte es bis in die Täler weiß werden. Doch von langer Dauer ist das nicht: Nächste Woche wird es laut Deutschem Wetterdienst milder. Und dann stehen die Feiertage schon fast vor der Tür.
  • Setzen wir auf das Prinzip Hoffnung : Langfristprognosen sind immer schwierig, Überraschungen kann es noch geben. 
Weitere Artikel