SpoSpiTo im Allgäu
19.11.2018 Kind & Kegel

Warum "Kombi-Riese" Johannes Rydzek Fan von "SpoSpiTo" ist

Sie hangeln über eine Hängebrücke aus Seilen, balacieren auf einem schmalen Steg über Hindernisse und fahren auf Pedalos um die Wette. Über 1.500 Buben und Mädchen haben unter dem Motto „Sporteln, Spielen, Toben“ an den Kinderaktionstage „SpoSpiTo – bringt Kinder in Bewegung!“ teilgenommen. Die Veranstaltung fand in Kempten, Memmingen, Kaufbeuren und Sonthofen statt.

Prominenter Pate der Kinderaktionstage im Allgäu ist Olympiasieger und Weltmeister Johannes Rydzek. „Gerade in der heutigen Zeit finde ich es sehr wichtig, Kinder frühzeitig den Spaß an der Bewegung zu vermitteln. Dies gelingt SpoSpiTo mit den Kinderaktionstagen ausgezeichnet. Die Kinder können sich nach Herzenslust austoben und lernen nebenbei ihren Körper und ihre Fähigkeiten besser einzuschätzen", zitieren die Veranstalter den Nordischen Kombinierer.

Die örtlichen Sportvereine haben zusammen mit den Initiatoren Reinhard und Thomas Gansert spannende Bewegungslandschaften in die Sporthallen gezaubert. Teilweise hangelten die Buben und Mädchen wie kleine Abenteurer über imaginäre Schluchten. Ihrem Bewegungsdrang waren keine Grenzen gesetzt.

Immer wieder die eigene Zeit verbessern

Und auch eine Möglichkeit zum Entspannen gab es: Die Initatoren hatten eine große Matte an vier Turnringen der Halle befestigt und so eine Riesenschaukel gebaut. An allen Bewegungsstationen herrschte ununterbrochen Hochbetrieb. Beim Laufparcours mit elektronischer Zeitnahme wurden über 4.000 Läufe absolviert. Dabei versuchten die Kinder ihre eigene gelaufene Zeit ständig zu verbessern.

Joachim Herrmann, bayerischer Sportminister und Schirmherr der Kinderaktionstage, sagt: „Gemeinsam Sport zu treiben, hilft unseren Kleinen, sich persönlich zu entfalten und zu entwickeln. Die Kinderaktionstage tragen dazu bei, gesellschaftlich bedeutsame Werte wie Disziplin, Ausdauer, Fairness, Einsatz- und Hilfsbereitschaft zu erlernen und ein gesundes Selbstbewusstsein aufzubauen.“

„Die vier Veranstaltungen waren wieder ein Riesenerfolg. Zum Teil konnten wir gar nicht alle Anmeldungen berücksichtigen, da der Ansturm so groß war. Für die Kinderaktionstage 2019 sind wir noch auf der Suche nach Sponsoren, ohne deren Unterstützung eine solche Umsetzung nicht möglich wäre“, resümiert Thomas Gansert vom SpoSpiTo-Team.

Weitere Artikel