Rektoren berichten
24.03.2020 Land & Leute 0 Kommentare

Unterricht ohne Klassenzimmer: Wie Gymnasien ihre Schüler auf das Abitur vorbereiten

Die Abiturprüfungen beginnen in Bayern wegen der Corona-Krise voraussichtlich erst am 20. Mai statt wie zuvor geplant am 30. April. „Trotz der Corona-Krise wollen wir faire Bedingungen für unsere Abiturientinnen und Abiturienten sicherstellen“, sagt Kultusminister Michael Piazolo. Doch wie bereiten die Gymnasien im Oberallgäu und in Kempten die Schüler auf das Abitur vor, wenn die Jugendlichen zu Hause sitzen und die Schulen geschlossen sind? Wir fragten die Direktoren.

Da keiner wisse, wie lange die Schulschließungen dauern werden, sei es schwierig, jetzt schon einen Zeitplan für die Vorbereitungen auf das Abitur zu erstellen, sagt Ludwig Haslbeck, Direktor des Oberstdorfer Gymnasiums. „Natürlich stellen wir den Schülern Materialien zur Verfügung, vor allem über die Internetplattform Mebis

Um den Artikel komplett zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Noch kein allgaeu.life-Mitglied?
Mit ein paar wenigen Klicks können Sie sich registrieren und allgaeu.life kostenlos und unverbindlich testen.

Warum? Weil allgaeu.life kein Ramschladen ist, sondern eine kleine, feine Stube. Wir haben keinen Platz für Internet-Randalierer und Trolle. Dafür aber für Menschen, die das Allgäu lieben und genießen.
Anmelden Registrieren