Trainingsbesuch
20.11.2019 Sport & Action

Trendsport Calisthenics! Warum sich diese Allgäuer für einen Workout-Park in Kempten reinhängen

Sie trainieren ihre Fitness am liebsten im Freien mit dem eigenen Körpergewicht: Luis Filser und Manuel Endras (beide 29) gehören zur immer größer werdenden Zahl von Calisthenics-Athleten in Kempten. Jetzt machen sich die Frei-Turner für einen eigenen Workout-Park in Kempten stark. "Dafür würden wir auch selbst anpacken. Unser Sport ist auch für Breitensportler optimal", sagen die beiden. allgaeu.life hat sie im Training besucht.

Etwa 30 Calisthenics-Sportler sind in Kempten regelmäßig aktiv, erzählen Luis und Manuel. Derzeit treffen sie sich meistens am Trimm-Dich-Pfad im Kemptener Westen. Oder privat. Ein Sportler aus der Gruppe hat sogar eine Geräte-Anlage im Garten stehen. Dort wird fleißig gepumpt - auch im Herbst.

"Uns macht es am meisten Spaß an der frischen Luft zu trainieren. Noch dazu, wenn man sich mit Gleichgesinnten trifft. Wir unterstützen uns gegenseitig. Die Atmosphäre ist immer locker und positiv", erzählt Luis, der auch an Wettkämpfen bis hinauf zur deutschen Meisterschaft teilnimmt.

Seit zehn Jahren sind Manuel und Luis im Calisthenics aktiv. "Die Szene wird immer größer", haben sie beobachtet. "In Großstädten sind Workout-Anlagen im Freien längst gang und gäbe. Aber auch im Allgäu gibt es bereits Parks. Zum Beispiel in Lindau oder Heimenkirch." Ganz unabhängig vom Outdoor-Spaß habe Calisthenics für manche auch finanzielle Gründe: "Nicht jeder kann sich den Besuch im Fitness-Studio leisten."

So entstand der Plan für eine zentrale Anlage in Kempten. "Ideal wäre aus unserer Sicht ein Standort in der Nähe des Illerstadions. Da sind ohnehin viele Jogger, aber auch Skater und Fußballer unterwegs. Und die Eltern von Kindern am nahegelegenen Spielplatz freuen sich sicher auch, wenn sie sich ein paar Minuten austoben können", fügen sie schmunzelnd an. Erste Gespräche mit Vertretern der Stadt haben bereits stattgefunden. "Die Idee wurde grundsätzlich begrüßt", sagen Luis und Manuel. Sie haben bereits Angebote eingeholt und einen Entwurf für die Anlage vorgelegt. "Das Ganze würde um die 50.000 Euro kosten." Gebaut werden könnte mit einzelnen Modulen. Um die Kosten zu reduzieren bieten sie an, selbst mit anzupacken. Kraft genug haben sie ja...

Weitere Artikel