"Alles ohne Strom"-Tour
29.01.2020 Sehen & Hören

Tote Hosen 2020 Kempten: Alle News zu Konzert, Tickets und Termin

AZ
Tote Hosen Kempten: 2020 geben die Toten Hosen das erste Konzert ihrer Tour „Alles ohne Strom“ in der bigbox Kempten (Bayern). Infos zu Termin, Tickets, Beginn.

Rocken die Toten Hosen 2020 Kempten? Mit Sicherheit! Nur ein bisschen leiser als normal. Die Toten Hosen starten ihre „Alles ohne Strom“-Tour 2020 in der bigbox Kempten. Diese Nachricht elektrisierte die Fans von Beginn an.  Termin ist Mittwoch, 10. Juni (ab 18.30 Uhr). Für die Toten Hosen ist Kempten ein gutes Pflaster. In der bigbox gaben sie bereits 2015 und 2009 jeweils ein umjubeltes Konzert vor 8000 Fans.  Auch diesmal ist die bigbox ausverkauft!  Seit November gibt es keine Tickets mehr. Kein Wunder: „Alles ohne Strom“ stürmte im Herbst 2019 auf Anhieb Platz eins der Deutschen Album Charts.  

Habe ich wirklich keine Chance mehr auf Tickets fürs Konzert in Kempten?

Auch wenn es verlockend klingt: Von Reseller-Plattformen für Tickets raten Experten regelmäßig ab. Deshalb sieht es fürs Konzert in Kempten leider schlecht aus, wenn man nicht schon im Besitz eines Tickets ist. Doch andernortes besteht noch die Chance auf die Hosen live. Die Düsseldorfer Punkrocker geben im Rahmen der „Alles ohne Strom“-Tour weitere 31 Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Aktuell gibt es noch Tickets für die unplugged Gigs in Zürich (11. Juli), Locarno (13. Juli), Uelzen (27. August), Graz (29. August), Mönchengladbach (3. September) und Konstanz (5. September). An den drei auf Kempten folgenden Tour-Orten (Stuttgart, Dortmund, Düsseldorf) sind die Karten indes bereits vergriffen.


Gibt es einen Livestream oder eine Übertragung vom Konzert in Kempten?

Nein. Dennoch wird der Auftritt der Toten Hosen in Kempten unüberhörbar sein. 2015 sangen die Fans noch lange nach einem ein Konzert der Extraklasse „An Tagen wie diesen“ in der Innenstadt. Wer kein Ticket hat und dennoch wissen will, wie das Konzert 2020 lief: Unsere Reporter werden aktuell in Wort und Bild berichten.  

 Welche Verbindung haben die Hosen zum Allgäu?

 Über das Eishockey sind die Toten Hosen fest mit der Region verbunden. Den  früheren Top-Spieler Uli Hiemer aus Füssen kennen und schätzen sie aus seiner Zeit bei der Düsseldorfer EG. Er ist im gleichen Jahr wie Campino geboren. Die beiden Kumpels sind heute 57 Jahre alt. In Erinnerung blieb der Band ein Besuch im Königswinkel vor 20 Jahren: Damals hätten sie gemeinsam mit Hiemer die hiesigen Skipisten unsicher gemacht und (O-Ton) „bis lange nach Liftschluss“ gefeiert.  Mit der EVF-Traditionsmannschaft, den Legionären, standen die Hosen nicht nur auf dem Eis, sondern auch „nächtelang hinter diversen Theken.“ 

Auch in schwierigen Zeit hielt man zusammen. Als der Traditionsverein EV Füssen vor einigen Jahren wegen Geldnot bis in die unterste Liga absteigen musste, unterstützte Campino den Neuanfang. Er wurde Mitglied im neugegründeten Klub und widmete beim Konzert 2015 dem EVF einen Klassiker der Hosen: „Steh auf, wenn Du am Boden bist.“ Die Füssener hörten darauf. Mittlerweile spielen sie wieder in der Oberliga – und zwar im Trikot mit dem Logo der Hosen.    

Weitere Artikel