Sie hat Geburtstag!
03.02.2019 Sport & Action

Süß! Skiflieger Kamil Stoch schenkt Sieg in Oberstdorf seiner Ehefrau

Es hat nicht sollen sein: Markus Eisenbichler ist am dritten Wettkampftag beim Skiflug-Weltcup in Oberstdorf leer ausgegangen. Er belegte Platz zehn. Am Freitag (3.) und Samstag (2.) war er noch jeweils auf dem Podest gelandet. Der Sieg ging am Sonntag an den Polen Kamil Stoch - und der widmete ihn seiner Gattin Ewa, die am Wettkampftag Geburtstag feierte.

Sieg und Geburtstagschenk in der Tasche: Kamil Stoch gelang ein perfekter Sonntag in Oberstdorf. Der polnische Olympiasieger gewann mit Sprüngen auf 214,5 und 227,5 Meter.

Zweiter wurde  der Russe Jewgeni Klimow (220,5/223,5) vor dem Polen Dawid Kubacki (207,0/228,5).

Markus Eisenbichler flog am Sonntag auf der Heini-Klopfer-Skiflugschanze auf 210,5 und 206,5 Meter - und verpasste als Zehnter damit den erträumten Sieg deutlich.

Mit Ausnahme von Eisenbichler enttäuschten die DSV-Adler vor 9000 Zuschauern im tief verschneiten Stillachtal. Stephan Leyhe kam nicht über Rang 17 hinaus, Martin Hamann (29.) und Karl Geiger (30.) schafften es ebenfalls in den zweiten Durchgang. Olympiasieger Andreas Wellinger scheiterte schon beim ersten Sprung, der Skiflug-WM-Dritte Richard Freitag schaffte nicht einmal die Qualifikation. 

Skifliegen: 3. Wettbewerb in Oberstdorf

Die polnischen Fans hatten zum Abschluss des Skiflug-Weltcups in Oberstdorf am meisten Grund zur Freude. Am Sonntag gewann Kamil Stoch und sein Landsmann Dawid Kubacki wurde Dritter. Markus Eisenbichler kam über Rang zehn nicht hinaus.
Die polnischen Fans hatten zum Abschluss des Skiflug-Weltcups in Oberstdorf am meisten Grund zur Freude. Am Sonntag gewann Kamil Stoch und sein Landsmann Dawid Kubacki wurde Dritter. Markus Eisenbichler kam über Rang zehn nicht hinaus.
Die polnischen Fans hatten zum Abschluss des Skiflug-Weltcups in Oberstdorf am meisten Grund zur Freude. Am Sonntag gewann Kamil Stoch und sein Landsmann Dawid Kubacki wurde Dritter. Markus Eisenbichler kam über Rang zehn nicht hinaus.
Die polnischen Fans hatten zum Abschluss des Skiflug-Weltcups in Oberstdorf am meisten Grund zur Freude. Am Sonntag gewann Kamil Stoch und sein Landsmann Dawid Kubacki wurde Dritter. Markus Eisenbichler kam über Rang zehn nicht hinaus.
Die polnischen Fans hatten zum Abschluss des Skiflug-Weltcups in Oberstdorf am meisten Grund zur Freude. Am Sonntag gewann Kamil Stoch und sein Landsmann Dawid Kubacki wurde Dritter. Markus Eisenbichler kam über Rang zehn nicht hinaus.
Die polnischen Fans hatten zum Abschluss des Skiflug-Weltcups in Oberstdorf am meisten Grund zur Freude. Am Sonntag gewann Kamil Stoch und sein Landsmann Dawid Kubacki wurde Dritter. Markus Eisenbichler kam über Rang zehn nicht hinaus.
Die polnischen Fans hatten zum Abschluss des Skiflug-Weltcups in Oberstdorf am meisten Grund zur Freude. Am Sonntag gewann Kamil Stoch und sein Landsmann Dawid Kubacki wurde Dritter. Markus Eisenbichler kam über Rang zehn nicht hinaus. Ralf Lienert
Die polnischen Fans hatten zum Abschluss des Skiflug-Weltcups in Oberstdorf am meisten Grund zur Freude. Am Sonntag gewann Kamil Stoch und sein Landsmann Dawid Kubacki wurde Dritter. Markus Eisenbichler kam über Rang zehn nicht hinaus. Ralf Lienert
Die polnischen Fans hatten zum Abschluss des Skiflug-Weltcups in Oberstdorf am meisten Grund zur Freude. Am Sonntag gewann Kamil Stoch und sein Landsmann Dawid Kubacki wurde Dritter. Markus Eisenbichler kam über Rang zehn nicht hinaus. Ralf Lienert
Die polnischen Fans hatten zum Abschluss des Skiflug-Weltcups in Oberstdorf am meisten Grund zur Freude. Am Sonntag gewann Kamil Stoch und sein Landsmann Dawid Kubacki wurde Dritter. Markus Eisenbichler kam über Rang zehn nicht hinaus.
Die polnischen Fans hatten zum Abschluss des Skiflug-Weltcups in Oberstdorf am meisten Grund zur Freude. Am Sonntag gewann Kamil Stoch und sein Landsmann Dawid Kubacki wurde Dritter. Markus Eisenbichler kam über Rang zehn nicht hinaus.
Die polnischen Fans hatten zum Abschluss des Skiflug-Weltcups in Oberstdorf am meisten Grund zur Freude. Am Sonntag gewann Kamil Stoch und sein Landsmann Dawid Kubacki wurde Dritter. Markus Eisenbichler kam über Rang zehn nicht hinaus. Ralf Lienert
Die polnischen Fans hatten zum Abschluss des Skiflug-Weltcups in Oberstdorf am meisten Grund zur Freude. Am Sonntag gewann Kamil Stoch und sein Landsmann Dawid Kubacki wurde Dritter. Markus Eisenbichler kam über Rang zehn nicht hinaus.
Die polnischen Fans hatten zum Abschluss des Skiflug-Weltcups in Oberstdorf am meisten Grund zur Freude. Am Sonntag gewann Kamil Stoch und sein Landsmann Dawid Kubacki wurde Dritter. Markus Eisenbichler kam über Rang zehn nicht hinaus. Ralf Lienert
Die polnischen Fans hatten zum Abschluss des Skiflug-Weltcups in Oberstdorf am meisten Grund zur Freude. Am Sonntag gewann Kamil Stoch und sein Landsmann Dawid Kubacki wurde Dritter. Markus Eisenbichler kam über Rang zehn nicht hinaus.
Die polnischen Fans hatten zum Abschluss des Skiflug-Weltcups in Oberstdorf am meisten Grund zur Freude. Am Sonntag gewann Kamil Stoch und sein Landsmann Dawid Kubacki wurde Dritter. Markus Eisenbichler kam über Rang zehn nicht hinaus.
Die polnischen Fans hatten zum Abschluss des Skiflug-Weltcups in Oberstdorf am meisten Grund zur Freude. Am Sonntag gewann Kamil Stoch und sein Landsmann Dawid Kubacki wurde Dritter. Markus Eisenbichler kam über Rang zehn nicht hinaus.
Die polnischen Fans hatten zum Abschluss des Skiflug-Weltcups in Oberstdorf am meisten Grund zur Freude. Am Sonntag gewann Kamil Stoch und sein Landsmann Dawid Kubacki wurde Dritter. Markus Eisenbichler kam über Rang zehn nicht hinaus.
Die polnischen Fans hatten zum Abschluss des Skiflug-Weltcups in Oberstdorf am meisten Grund zur Freude. Am Sonntag gewann Kamil Stoch und sein Landsmann Dawid Kubacki wurde Dritter. Markus Eisenbichler kam über Rang zehn nicht hinaus.
Die polnischen Fans hatten zum Abschluss des Skiflug-Weltcups in Oberstdorf am meisten Grund zur Freude. Am Sonntag gewann Kamil Stoch und sein Landsmann Dawid Kubacki wurde Dritter. Markus Eisenbichler kam über Rang zehn nicht hinaus.
Die polnischen Fans hatten zum Abschluss des Skiflug-Weltcups in Oberstdorf am meisten Grund zur Freude. Am Sonntag gewann Kamil Stoch und sein Landsmann Dawid Kubacki wurde Dritter. Markus Eisenbichler kam über Rang zehn nicht hinaus.
Die polnischen Fans hatten zum Abschluss des Skiflug-Weltcups in Oberstdorf am meisten Grund zur Freude. Am Sonntag gewann Kamil Stoch und sein Landsmann Dawid Kubacki wurde Dritter. Markus Eisenbichler kam über Rang zehn nicht hinaus.
Die polnischen Fans hatten zum Abschluss des Skiflug-Weltcups in Oberstdorf am meisten Grund zur Freude. Am Sonntag gewann Kamil Stoch und sein Landsmann Dawid Kubacki wurde Dritter. Markus Eisenbichler kam über Rang zehn nicht hinaus.

Besonders Karl Geiger vom SC Oberstdorf hatten die Allgäuer Fans die Daumen gedrückt. Doch der 25-Jährige, der im Dezember seinen ersten Weltcup-Sieg gefeiert hatte, kam auf der XXL-Schanze kein Mal in die Top Ten. Er musste mit den Rängen 16, 18 und 30 Vorlieb nehmen.

"Es ist schwierig zu sagen, weil sich beim Springen viele Einzelheiten summieren. Irgendwo auf dem Weg seit Dezember habe ich die Spur verloren. Ich habe immer wieder versucht, mich heranzukämpfen. Vielleicht war das aber immer zu fest, oder mit der falschen Idee", sagte er. (mit dpa)

Weitere Artikel