58 Tonnen am Kran!
10.07.2018 Hier & Heute

So spektakulär ist die Sanierung der König-Ludwig-Brücke in Kempten

Und los geht's! Am heutigen Dienstag wurde das erste Teil der König-Ludwig-Brücke wieder eingesetzt. Das 'Ostfeld' wiegt 58 Tonnen! Wir waren für Dich mit der Videokamera dabei.

Im Moment des Anhebens schnalzt es metallisch, der Motor des Krans wird unaufgeregt lauter. Schon ist ein Spalt zu sehen zwischen den Holzträgern und der stählernen Tieflader-Kombination. Sanft erhebt sich das Ostfeld der König-Ludwig-Brücke gerade soweit, dass es in einem eleganten Schwenk über das Geländer der Oberen Illerbrücke gleiten kann.

„So schlecht haben wir wohl nicht gerechnet“, gratulieren die Ingenieure einander. Prüfende Blicke bestätigen, dass das 58 Tonnen schwere Element waagerecht an den Trossen hängt, die zum Kranhaken führen. Das ist entscheidend für das exakte Absetzen des Brückenteils auf der vorbereiteten Konstruktion am östlichen Widerlager der Brücke sowie am nächstgelegenen Brückenpfeiler.

Darin sahen die Experten vorab die größte Schwierigkeit. Denn die schräg angebrachten Holzbüge, die Lasten auf die steinernen Unterbauten ableiten, müssen passgenau in metallene „Schuhe“ am Untergurt des Brückenteils hineinschlupfen.

Dabei ist dann noch Handarbeit gefragt. Zimmerer justieren in luftiger Höhe beim Einschweben mit. Per Kettenzug wird noch der eine oder andere Millimeter korrigiert. Zweieinhalb Stunden nach dem Anheben wird schließlich wieder ausgeklinkt. Der Anfang ist gemacht, alles ging glatt über die Bühne.
Das Feierabendbier muss allerdings warten.

Spektakuläre Sanierung der König-Ludwig-Brücke

Holla die Waldfee, das ist ein Brummer: Etwa 58 Tonnen bringt das erste Teilstück der König-Ludwig-Brücke auf die Waage. In den kommenden Tagen werden die weiteren Teile eingefügt - dann wirds sogar noch mal um einiges schwerer... Ralf Lienert
Holla die Waldfee, das ist ein Brummer: Etwa 58 Tonnen bringt das erste Teilstück der König-Ludwig-Brücke auf die Waage. In den kommenden Tagen werden die weiteren Teile eingefügt - dann wirds sogar noch mal um einiges schwerer... Ralf Lienert
Holla die Waldfee, das ist ein Brummer: Etwa 58 Tonnen bringt das erste Teilstück der König-Ludwig-Brücke auf die Waage. In den kommenden Tagen werden die weiteren Teile eingefügt - dann wirds sogar noch mal um einiges schwerer... Ralf Lienert
Holla die Waldfee, das ist ein Brummer: Etwa 58 Tonnen bringt das erste Teilstück der König-Ludwig-Brücke auf die Waage. In den kommenden Tagen werden die weiteren Teile eingefügt - dann wirds sogar noch mal um einiges schwerer... Ralf Lienert
Holla die Waldfee, das ist ein Brummer: Etwa 58 Tonnen bringt das erste Teilstück der König-Ludwig-Brücke auf die Waage. In den kommenden Tagen werden die weiteren Teile eingefügt - dann wirds sogar noch mal um einiges schwerer... Ralf Lienert
Holla die Waldfee, das ist ein Brummer: Etwa 58 Tonnen bringt das erste Teilstück der König-Ludwig-Brücke auf die Waage. In den kommenden Tagen werden die weiteren Teile eingefügt - dann wirds sogar noch mal um einiges schwerer... Ralf Lienert
Holla die Waldfee, das ist ein Brummer: Etwa 58 Tonnen bringt das erste Teilstück der König-Ludwig-Brücke auf die Waage. In den kommenden Tagen werden die weiteren Teile eingefügt - dann wirds sogar noch mal um einiges schwerer... Ralf Lienert
Holla die Waldfee, das ist ein Brummer: Etwa 58 Tonnen bringt das erste Teilstück der König-Ludwig-Brücke auf die Waage. In den kommenden Tagen werden die weiteren Teile eingefügt - dann wirds sogar noch mal um einiges schwerer... Ralf Lienert
Holla die Waldfee, das ist ein Brummer: Etwa 58 Tonnen bringt das erste Teilstück der König-Ludwig-Brücke auf die Waage. In den kommenden Tagen werden die weiteren Teile eingefügt - dann wirds sogar noch mal um einiges schwerer... Ralf Lienert
Holla die Waldfee, das ist ein Brummer: Etwa 58 Tonnen bringt das erste Teilstück der König-Ludwig-Brücke auf die Waage. In den kommenden Tagen werden die weiteren Teile eingefügt - dann wirds sogar noch mal um einiges schwerer... Ralf Lienert

Das Mittelteil der König-Ludwig-Brücke wird noch auf den Weg gebracht. Neue Herausforderungen: Dieses Feld ist nach der Restaurierung 140 Tonnen schwer. Dem Zeitplan voraus, kommt es am Dienstag-Abend bereits auf der Oberen Illerbrücke an. Vor seiner „Luftfahrt“ in der kommenden Woche installieren die Kranbauer um dieses Trumm herum nach und nach die weiteren Maschinen, die für den großen Hub nötig sind. 

Weitere Artikel