Flash Day für Wärmestube
06.12.2018 Sehen & Hören

Schmerzen für den guten Zweck: Kemptener Tattoo-Studio "sticht" für Bedürftige

Statt monatelang auf einen Tattootermin warten zu müssen, spontan ins Studio gehen und sich sofort Tinte unter die Haut stechen lassen? Und für bedürftige Menschen spenden? Das hört sich generell immer gut an, hat aber auf den ersten Blick überhaupt nichts miteinander zu tun! Wie diese beiden Dinge miteinander vereint wurden und warum ein Bluesmusiker dabei auch noch mitgemischt hat, liest Du hier.

Beim diesjährigen Flashday im Stechwerk Kempten konnte man sich für den guten Zweck tätowieren lassen. Zuerst einmal, was ist ein Flashday überhaupt? Ein sogenannter Walk-in-Day in Tattoo-Studios. Die Tätowierer bereiten kleine Motive ("Flashs") vor, die sich dann Kunden ohne Termin spontan stechen lassen können.

Der Winter steht vor der Tür und es wird ab jetzt immer kälter. Jeder, der ein bisschen draußen in der Kälte gezittert hat, freut sich danach auf ein wohliges Zuhause und ein warmes Essen. Dass aber leider nicht jeder Mensch im Allgäu das Privileg hat, ein Dach über dem Kopf zu haben, vergessen die meisten dabei.

Aus diesem Grund haben sich ein paar Mitarbeiter vom Stechwerk Kempten dazu entschlossen, die gesamten Einnahmen des diesjährigen Flashdays an die Wärmestube Kempten zu spenden. Ihnen war es wichtig zu wissen, wo die Spenden ankommen und deswegen haben sie sich eine lokale Organisation ausgesucht, bei der sie wissen, dass sie auf Spenden angewiesen sind und das Geld richtig einsetzen. 

Auch allgaeu.life war schon in der Kemptener Wärmestube - sieh hier unser Video!

Dort bekommen Menschen ein Dach über dem Kopf und eine warme Mahlzeit für wenig Geld. Niemand muss begründen, warum er in die Wärmestube kommt – aber jeder findet dort bei Bedarf einen Ansprechpartner für seine Sorgen und Nöte.

Die Aktion hat auf den Social Media Kanälen Wellen geschlagen. Bis hin zu Skip Jay, einem Kemptener Berufsmusiker. Er lebt seit Jahrzehnten für den Blues. Als er auf Facebook zu der Veranstaltung eingeladen wurde, hat er sofort zugesagt und kam am nächsten Tag ins Stechwerk.

Der Musiker bot an, für die musikalische Untermalung beim Flashday zu sorgen. "Ich wollte schon lange etwas für die Wärmestube machen. Weil es jeden treffen kann, dass man plötzlich kein Dach mehr über dem Kopf hat oder sich keine warme Mahlzeit mehr leisten kann." Er findet solche Organisationen wichtig und wünscht sich, dass es mehr davon gibt. Ausgestattet mit seiner selbstgebauten "Zigarrenkisten-Gitarre" und Mikrofon stellte er sich mitten ins Stechwerk und spielte los.

Die Kunden waren begeistert von der Idee, die kompletten Einnahmen aus Kuchenverkauf, Tattoos und Piercings für den guten Zweck zu spenden. Einige von ihnen haben extra Kuchen und Snacks gebacken und sie vorbeigebracht. Egal, wen man gefragt hat, es kam immer die gleiche Antwort: "Ich finde es richtig stark, dass der Erlös an die Wärmestube Kempten geht!" Natürlich haben auch viele die Chance genutzt, sich ohne Termin ein neues Tattoo stechen zu lassen, aber der "Charity Zweck" stand trotzdem bei allen im Vordergrund. Die 27-jährige Ramona hat die Aktion ziemlich passend auf den Punkt gebracht: "Deswegen sind wir hier – Schmerzen für den guten Zweck!"

Fazit nach dem Tag? 

Insgesamt wurden mit Kuchenverkauf, Tattoos und Piercings rund 1.500 Euro eingenommen. Der komplette Erlös wurde an die Verantwortlichen der Wärmestube Kempten übergeben - die auf Spenden angewiesen sind und sich sehr darüber freuten.

Die Wärmestube Kempten - was ist das eigentlich? 
Sie bietet
- Tagesaufenthalte an 365 Tagen im Jahr
- Frühstück und Mittagstisch
- Duschräume, Waschgelegenheiten, Waschmaschine und Trockner
- Information über Hilfsangebote, z.B. Notschlafstellen, Suchtberatung
- Hilfen im Umgang mit Ämtern und Behörden
Willst auch Du etwas Gutes tun und eine kleine Spende an die Wärmestube senden? 
BRK Kreisverband Oberallgäu
Bank: Sparkasse Allgäu
IBAN: DE 57 733 500 00 0310 400 031
BIC: BYLADEM1ALG
Oder ganz einfach per PayPal
Weitere Artikel