Am Samstag in MM
02.10.2018 Kind & Kegel

Memminger Ausbildungsmesse: Mega-Angebot für künftige Job-Stars!

Da wird ordentlich was los sein: Mehrere Tausend Jugendliche und junge Menschen werden am Samstag zur 14. Memminger Ausbildungsmesse erwartet. Die Informations- und Kontaktbörse ist eine der größten Ausbildungs-Plattformen in der Region. Zwischen 10 und 14.30 Uhr geben knapp 140 Austeller Auskunft. An Ständen und Mitmachangeboten können sich Schüler, angehende Lehrlinge und Studenten informieren, welcher Beruf am besten zu ihnen passt - und schon erste Kontakte knüpfen! Wir verraten, was alles geboten ist und warum sich ein Besuch lohnt.

Die Berufswahl nach der Schule gehört zu den schwierigsten Entscheidungen, die ein junger Mensch treffen soll. Spaß muss es machen, Geld soll es bringen - und dann gibt es einen wahren Dschungel an Berufen und Studienrichtungen... Deshalb gibt es in Memmingen schon zum 14. Mal die jährliche Ausbildungsmesse des "Arbeitskreises Schule-Wirtschaft". Im vergangenen Jahr strömten über 7.500 Besucher (!) in die Räume des Berufsbildungszentrums (BBZ) Jakob Küner, der Johann-Bierwirth-Schule und der Fach- und Berufsoberschule in der Nähe des Memminger Fußballstadions.

Nicht ohne Grund - denn das Angebot ist riesig: Betriebe, Innungen, Behörden und Institutionen, Berufsfachschulen, Handwerkskammer sowie Industrie- und Handelskammer sind allesamt vertreten. Den Organisatoren ist wichtig, dass die Jugendlichen nicht nur die Chance haben, mit Auszubildenden und Vertretern der Betriebe ins Gespräch zu kommen, sondern auch praktische Eindrücke von Ausbildungsberufen zu sammeln. "Wir wünschen uns Aussteller, die Eye-Catcher haben und die Jugendliche etwas ausprobieren lassen", sagt Schulamtsdirektor Bertram Hörtensteiner, Vorsitzender des Arbeitskreises im Bereich Schule. Vorführungen gibt es etwa in den "Lebendigen Werkstätten" der Handwerks-Innungen in der Bierwirth-Schule.

Von Handwerk bis Uni

Bei über 250 vorgestellten Berufen sollte dann wirklich jeder etwas finden, das für ihn oder sie in Frage kommt. Vertreten sind nahzu alle großen und namhaften Unternehmen und Institutionen aus dem Raum Memmingen und Unterallgäu. An den Ständen erstreckt sich das Berufe-Abc von Altenpflegehelfer/in bis Zweiradmechatroniker/in. Aber auch über ungewöhnliche Berufszweige wie etwa den Bachelor-Studiengang "Aviation Management" wird (durch Vertreter des Memminger Flughafens) informiert.  

Die Memminger Ausbildungsmesse richtet sich an Schüler aller Schul- und Fachrichtungen. Am Start sind auch Berufsberater der Agentur für Arbeit, die Vorträge und Orientierungshilfen bieten. Wer sich die Frage stellt "Abitur - und dann?", kann sich im BBZ an Mitglieder der Rotary Clubs Memmingen und Memmingen-Allgäuer Tor wenden. Sie stehen Rede und Antwort über Studiengänge und akademische Berufe.

Der Eintritt zu allen Angeboten ist frei - eine Programmübersicht samt Lageplan gibt es HIER.
Weitere Artikel