Boxen
08.08.2019 Sport & Action

Könnte heftig werden: "Allgäu Ali" steigt erstmals gegen 'nen Ami in den Ring

Hält die weiße Weste? Oder reißt die Siegesserie von Box-Profi Ali Celik (32) in seinem ersten Fight gegen einen US-Boy? Der in acht Profikämpfen ungeschlagene "Allgäu Ali" tritt am Samstag, 14. September, in der ZF Arena in Friedrichshafen auf den schnellen Amerikaner John Rene (37). Die beiden boxen um den internationalen deutschen Titel. Mehr über den Kampf erfährst Du hier.

"Das wird eine echte Schlacht", sagt Ali Celik, der nach zehnmonatiger Pause in den Ring zurück kehrt.  Sein Gegner John Rene hat 13 seiner bislang 17 Profikämpfe gewonnen. Zwei Mal erzielte er ein Unentschieden, zwei Mal kassierte er eine Niederlage. "Das ist ein gefährlicher Gegner. Mit 37 bleibt ihm nicht mehr allzu lange Zeit. Der will es jetzt wissen", sagt Celik.

Der Kemptener, seines Zeichens internationaler deutscher Meister im Halbmittelgewicht (bis 69,9 Kilo), könnte mit einem Sieg einen weiteren Schritt in Richtung höhere Weihen machen. "Sollte ich ungeschlagen bleiben, hoffe ich schon bald um einen Intercontinental-Titel der Boxverbände IBF oder WBO zu boxen. Dadurch würde ich mich in den Weltranglisten unter die Top 15 nach oben arbeiten", sagt Celik. Doch das ist Zukunftsmusik. Jetzt muss Celik erst einmal John Rene aus dem Weg räumen. Und das dürfte ein ordentlicher Brocken sein. Celik jedenfalls nimmt den Kampf, der vermutlich im Halbmittelgewicht stattfinden wird, sehr ernst und geht in der Vorbereitung neue Wege. 

Er bestreitet ein zweiwöchiges Trainingslager fernab seines eigenen Fitness- und Boxstudios "Dynamic Gym." Bis 23. August schwitzt und schindet er sich in Palma, der Hauptstadt von Mallorca. "Ich konzentriere mich voll und ganz auf den Fight. Das gelingt mir im Ausland besser als Zuhause. Außerdem kann ich mich nach harten Einheiten hier in Palma optimal erholen", sagt Celik, der mit seiner Familie auf die spanische Insel geflogen ist. Nach seiner Rückreise wird er sich unter den Augen von Trainer Alexander Buschel mit einem speziellen Sparringsprogramm auf John Rene einstimmen. Bei Familie, Freunden und Bekannten von Celik hat die Nachricht von seinem ersten Fight gegen einen US-Amerikaner voll eingeschlagen. "Die Freude ist bei allen sehr groß. Die Kemptener Box-Fans wollen mit drei bis vier Kleinbussen nach Friedrichshafen reisen." 

Im Hauptkampf am 14. September wird Lokalmatador Anatoli Muratov (Friedrichshafen) um den Interconti-Titel der IBF boxen. Die internationale Profi-Box Gala wird präsentiert von Benedikt Poelchau (zugleich Manager von Ali Celik) und SES Boxing vn Ulf Steinforth. Unter dem Motto: "Sport im Süden - Boxen Live" sind 10 Profi-Kämpfe angesetzt. 

Weitere Artikel