50 Konzerte: Wer, wann, wo?
12.02.2020 Sehen & Hören

Kemptener Jazzfrühling 2020: Stars sorgen für Turbulenzen

Jazzfrühling
Kemptener Jazzfrühling 2020: Eigentlich hätte Saxofonist Kenny Garrett das Festival krönen sollen. Doch die Verhandlungen gerieten plötzlich ins Stocken, Organisator Josef Ego brach sie entnervt ab – und verpflichtete stattdessen Gitarrist Bill Frisell. Erfahren Sie hier, wie die Vorbereitungen für den 36. Jazzfrühling Kempten (25. April bis 3. Mai) laufen und welche Höhepunkte es sonst noch gibt.

Jeder will sie, nicht jeder bekommt sie, sie sind ziemlich teuer und manchmal auch richtig zickig: Stars. Konzertveranstalter können ein Lied davon singen. Auch die Macher des Kemptener Jazzfrühlings haben in all den Jahren viele Erfahrungen mit Stars gemacht – gute wie schlechte.

Bei der Vorbereitung für das kommende Festival – die 36. Ausgabe findet vom 25. April bis 3. Mai statt – gab es einige unerwartete Turbulenzen zu durchstehen. Auslöser der heftigsten war der 59-jährige Saxofonist Kenny Garrett, der eigentlich das Festival-Finale hätte bestreiten sollen – und auch schon angekündigt war. Doch nun ist alles ganz anders. Und dann musste auch noch für zwei andere fest eingeplante deutsche Jazzstars Ersatz gefunden werden.

„So etwas habe ich noch nicht erlebt“, sagt Josef Ego. Der 63-jährige Obergünzburger ist seit 1992 im Booker-Team des Kleinkunstvereins Klecks, der den Jazzfrühling veranstaltet. Drei wichtige und große Konzerte glaubte er, vor einigen Wochen unter Dach und Fach gebracht zu haben. Doch dann musste er mit der Organisation und Planung wieder von vorne anfangen.

Das größte Kopfzerbrechen bereitete zunächst das finale „Sparkassenkonzert“ mit Star-Saxofonist Kenny Garrett. „Wir hatten ihn eigentlich schon 2019 eingeplant“, erzählt Ego. Weil der US-Amerikaner damals aber um Europa einen Bogen machte, wurde aus einem Engagement nichts. Beim zweiten Anlauf für 2020 schien alles schon auf einem guten Weg. Die Vorgespräche mit Agentur und Management liefen bestens, erzählt Ego, bis, ja bis ein über 20-seitiges Schriftstück in seinem E-Mail-Postfach landete.

Nicht erfüllbare Wünsche und Forderungen

In dem Schreiben waren wie gewohnt minuziös An- und Abreise, Aufenthalt und Auftritt aufgelistet. Bei einigen Wünschen und Forderungen des Stars musste Ego allerdings ziemlich schlucken. Details möchte er freilich nicht nennen. „Star hin und Star her, einige Punkte wollten wir nicht erfüllen“, sagt Ego, der sich mit seinem Booker-Kollegen Andreas Schütz beratschlagte.

50 Konzerte auf 30 Bühnen - der Vorverkauf läuft
>>
Der 36. Kemptener Jazzfrühling findet vom 25. April bis 3. Mai statt. Auf dem Programm stehen rund 50 Konzerte auf etwa 30 Bühnen.
>> Hauptkonzerte: Drei Konzerte gehen im Großen Haus des Kemptener Stadttheaters über die Bühne: Kinga Glyk (25. April), Camille Bertault & Tutu Puoane (28. April), Bill Frisell Trio & Bill Morrison (2. Mai). An drei Abenden kommen im kleinen Theatersaal die Fans des zeitgenössischen Jazz auf ihre Kosten: For Travellers Only (27. April), Jazzfrühling-Wettbewerb (29. April), Ivo Neame & Jim Hart mit Daniel Erdmann (30. April)
>> Sonstiges: Blues und Traditionelles gibt es im Bluescafé im "Stift"; kammermusikalischen Jazz bieten die "AÜW Jazzperlen". Party mit Techno- und Discosound ist im Parktheater angesagt (Bigband Dachau), Pop, Soul, Funk und Jazz ist bei der Klecks-Night im Künstlerhaus zu hören.
>>Karten gibt es bereits - in den Service-Centern der Allgäuer Zeitung, Telefon 0831/206 55 55.
>> Infos zum Festival online unter www.klecks.de

Ego schickte eine E-Mail los, in der er um Änderungen bat und Gegenvorschläge machte. Adressat war wie gewohnt eine Agentur, die in Frankreich ihren Sitz hat, und zwischen dem Management von Garrett in den USA vermittelt. Danach herrschte Funkstille. Mehrere E-Mails von Ego blieben unbeantwortet. Dann zog der Allgäuer schweren Herzens und entnervt die Reißleine und machte sich auf die Suche nach einem adäquaten Ersatz. Und den fand er tatsächlich.

Doppelter Ersatz

Nun wird der 68-jährige Gitarrist Bill Frisell, ein legendärer musikalischer Grenzgänger, der Jazz, Country, Folk, Pop, Filmmusik und Neue Musik verbindet, mit seinem Trio das Festivalfinale am 2. Mai im Stadttheater Kempten bestreiten. Aber nicht nur. Denn mit dabei ist Filmemacher Bill Morrison, und der wird auf einer großen Leinwand seine Filmbilder projizieren, zu denen das Trio spielt. „The Mesmerists“ heißt das gemeinsame Projekt. „Das wird ein außergewöhnliches audio-visuelles Erlebnis“, glaubt Ego.

Der Booker hatte unlängst noch weitere organisatorische Klimmzüge zu machen: Aus „familiären Gründen“ musste die bereits im Programmflyer angekündigte deutsche Saxofonistin Nicole Johänntgen kurzfristig ihr Konzert am 26. April absagen (bereits gekaufte Karten können an den jeweiligen Verkaufsstellen zurückgegeben werden).

Auftakt Kemptener Jazzfrühling 2019

Jazzfrühling
Kemptener Jazzfrühling 2019: Am Samstag fiel in der Innenstadt (trotz durchwachsenem Wetter) der Startschuss zum 35. Kemptener Jazzfrühling – wie gewohnt begeisterten ab Mittag etliche Bands in Kemptens Innenstadt und auf dem Rathausplatz die Besucher und Passanten. Martina Diemand
Jazzfrühling
Kemptener Jazzfrühling 2019: Am Samstag fiel in der Innenstadt (trotz durchwachsenem Wetter) der Startschuss zum 35. Kemptener Jazzfrühling – wie gewohnt begeisterten ab Mittag etliche Bands in Kemptens Innenstadt und auf dem Rathausplatz die Besucher und Passanten. Martina Diemand
Jazzfrühling
Kemptener Jazzfrühling 2019: Am Samstag fiel in der Innenstadt (trotz durchwachsenem Wetter) der Startschuss zum 35. Kemptener Jazzfrühling – wie gewohnt begeisterten ab Mittag etliche Bands in Kemptens Innenstadt und auf dem Rathausplatz die Besucher und Passanten. Martina Diemand
Jazzfrühling
Kemptener Jazzfrühling 2019: Am Samstag fiel in der Innenstadt (trotz durchwachsenem Wetter) der Startschuss zum 35. Kemptener Jazzfrühling – wie gewohnt begeisterten ab Mittag etliche Bands in Kemptens Innenstadt und auf dem Rathausplatz die Besucher und Passanten. Martina Diemand
Jazzfrühling
Kemptener Jazzfrühling 2019: Am Samstag fiel in der Innenstadt (trotz durchwachsenem Wetter) der Startschuss zum 35. Kemptener Jazzfrühling – wie gewohnt begeisterten ab Mittag etliche Bands in Kemptens Innenstadt und auf dem Rathausplatz die Besucher und Passanten. Martina Diemand
Jazzfrühling
Kemptener Jazzfrühling 2019: Am Samstag fiel in der Innenstadt (trotz durchwachsenem Wetter) der Startschuss zum 35. Kemptener Jazzfrühling – wie gewohnt begeisterten ab Mittag etliche Bands in Kemptens Innenstadt und auf dem Rathausplatz die Besucher und Passanten. Martina Diemand
Jazzfrühling
Kemptener Jazzfrühling 2019: Am Samstag fiel in der Innenstadt (trotz durchwachsenem Wetter) der Startschuss zum 35. Kemptener Jazzfrühling – wie gewohnt begeisterten ab Mittag etliche Bands in Kemptens Innenstadt und auf dem Rathausplatz die Besucher und Passanten. Martina Diemand
Jazzfrühling
Kemptener Jazzfrühling 2019: Am Samstag fiel in der Innenstadt (trotz durchwachsenem Wetter) der Startschuss zum 35. Kemptener Jazzfrühling – wie gewohnt begeisterten ab Mittag etliche Bands in Kemptens Innenstadt und auf dem Rathausplatz die Besucher und Passanten. Martina Diemand
Jazzfrühling
Kemptener Jazzfrühling 2019: Am Samstag fiel in der Innenstadt (trotz durchwachsenem Wetter) der Startschuss zum 35. Kemptener Jazzfrühling – wie gewohnt begeisterten ab Mittag etliche Bands in Kemptens Innenstadt und auf dem Rathausplatz die Besucher und Passanten. Martina Diemand
Jazzfrühling
Kemptener Jazzfrühling 2019: Am Samstag fiel in der Innenstadt (trotz durchwachsenem Wetter) der Startschuss zum 35. Kemptener Jazzfrühling – wie gewohnt begeisterten ab Mittag etliche Bands in Kemptens Innenstadt und auf dem Rathausplatz die Besucher und Passanten. Martina Diemand
Jazzfrühling
Kemptener Jazzfrühling 2019: Am Samstag fiel in der Innenstadt (trotz durchwachsenem Wetter) der Startschuss zum 35. Kemptener Jazzfrühling – wie gewohnt begeisterten ab Mittag etliche Bands in Kemptens Innenstadt und auf dem Rathausplatz die Besucher und Passanten. Martina Diemand
Jazzfrühling
Kemptener Jazzfrühling 2019: Am Samstag fiel in der Innenstadt (trotz durchwachsenem Wetter) der Startschuss zum 35. Kemptener Jazzfrühling – wie gewohnt begeisterten ab Mittag etliche Bands in Kemptens Innenstadt und auf dem Rathausplatz die Besucher und Passanten. Martina Diemand
Jazzfrühling
Kemptener Jazzfrühling 2019: Am Samstag fiel in der Innenstadt (trotz durchwachsenem Wetter) der Startschuss zum 35. Kemptener Jazzfrühling – wie gewohnt begeisterten ab Mittag etliche Bands in Kemptens Innenstadt und auf dem Rathausplatz die Besucher und Passanten. Martina Diemand
Jazzfrühling
Kemptener Jazzfrühling 2019: Am Samstag fiel in der Innenstadt (trotz durchwachsenem Wetter) der Startschuss zum 35. Kemptener Jazzfrühling – wie gewohnt begeisterten ab Mittag etliche Bands in Kemptens Innenstadt und auf dem Rathausplatz die Besucher und Passanten. Martina Diemand
Jazzfrühling
Kemptener Jazzfrühling 2019: Am Samstag fiel in der Innenstadt (trotz durchwachsenem Wetter) der Startschuss zum 35. Kemptener Jazzfrühling – wie gewohnt begeisterten ab Mittag etliche Bands in Kemptens Innenstadt und auf dem Rathausplatz die Besucher und Passanten. Martina Diemand
Jazzfrühling
Kemptener Jazzfrühling 2019: Am Samstag fiel in der Innenstadt (trotz durchwachsenem Wetter) der Startschuss zum 35. Kemptener Jazzfrühling – wie gewohnt begeisterten ab Mittag etliche Bands in Kemptens Innenstadt und auf dem Rathausplatz die Besucher und Passanten. Martina Diemand
Jazzfrühling
Kemptener Jazzfrühling 2019: Am Samstag fiel in der Innenstadt (trotz durchwachsenem Wetter) der Startschuss zum 35. Kemptener Jazzfrühling – wie gewohnt begeisterten ab Mittag etliche Bands in Kemptens Innenstadt und auf dem Rathausplatz die Besucher und Passanten. Martina Diemand
Jazzfrühling
Kemptener Jazzfrühling 2019: Am Samstag fiel in der Innenstadt (trotz durchwachsenem Wetter) der Startschuss zum 35. Kemptener Jazzfrühling – wie gewohnt begeisterten ab Mittag etliche Bands in Kemptens Innenstadt und auf dem Rathausplatz die Besucher und Passanten. Martina Diemand
Jazzfrühling
Kemptener Jazzfrühling 2019: Am Samstag fiel in der Innenstadt (trotz durchwachsenem Wetter) der Startschuss zum 35. Kemptener Jazzfrühling – wie gewohnt begeisterten ab Mittag etliche Bands in Kemptens Innenstadt und auf dem Rathausplatz die Besucher und Passanten. Martina Diemand
Jazzfrühling
Kemptener Jazzfrühling 2019: Am Samstag fiel in der Innenstadt (trotz durchwachsenem Wetter) der Startschuss zum 35. Kemptener Jazzfrühling – wie gewohnt begeisterten ab Mittag etliche Bands in Kemptens Innenstadt und auf dem Rathausplatz die Besucher und Passanten. Martina Diemand
Jazzfrühling
Kemptener Jazzfrühling 2019: Am Samstag fiel in der Innenstadt (trotz durchwachsenem Wetter) der Startschuss zum 35. Kemptener Jazzfrühling – wie gewohnt begeisterten ab Mittag etliche Bands in Kemptens Innenstadt und auf dem Rathausplatz die Besucher und Passanten. Martina Diemand
Jazzfrühling
Kemptener Jazzfrühling 2019: Am Samstag fiel in der Innenstadt (trotz durchwachsenem Wetter) der Startschuss zum 35. Kemptener Jazzfrühling – wie gewohnt begeisterten ab Mittag etliche Bands in Kemptens Innenstadt und auf dem Rathausplatz die Besucher und Passanten. Martina Diemand
Jazzfrühling
Kemptener Jazzfrühling 2019: Am Samstag fiel in der Innenstadt (trotz durchwachsenem Wetter) der Startschuss zum 35. Kemptener Jazzfrühling – wie gewohnt begeisterten ab Mittag etliche Bands in Kemptens Innenstadt und auf dem Rathausplatz die Besucher und Passanten. Martina Diemand
Jazzfrühling
Kemptener Jazzfrühling 2019: Am Samstag fiel in der Innenstadt (trotz durchwachsenem Wetter) der Startschuss zum 35. Kemptener Jazzfrühling – wie gewohnt begeisterten ab Mittag etliche Bands in Kemptens Innenstadt und auf dem Rathausplatz die Besucher und Passanten. Martina Diemand
Jazzfrühling
Kemptener Jazzfrühling 2019: Am Samstag fiel in der Innenstadt (trotz durchwachsenem Wetter) der Startschuss zum 35. Kemptener Jazzfrühling – wie gewohnt begeisterten ab Mittag etliche Bands in Kemptens Innenstadt und auf dem Rathausplatz die Besucher und Passanten. Martina Diemand
Jazzfrühling
Kemptener Jazzfrühling 2019: Am Samstag fiel in der Innenstadt (trotz durchwachsenem Wetter) der Startschuss zum 35. Kemptener Jazzfrühling – wie gewohnt begeisterten ab Mittag etliche Bands in Kemptens Innenstadt und auf dem Rathausplatz die Besucher und Passanten. Martina Diemand
Jazzfrühling
Kemptener Jazzfrühling 2019: Am Samstag fiel in der Innenstadt (trotz durchwachsenem Wetter) der Startschuss zum 35. Kemptener Jazzfrühling – wie gewohnt begeisterten ab Mittag etliche Bands in Kemptens Innenstadt und auf dem Rathausplatz die Besucher und Passanten. Martina Diemand
Jazzfrühling
Kemptener Jazzfrühling 2019: Am Samstag fiel in der Innenstadt (trotz durchwachsenem Wetter) der Startschuss zum 35. Kemptener Jazzfrühling – wie gewohnt begeisterten ab Mittag etliche Bands in Kemptens Innenstadt und auf dem Rathausplatz die Besucher und Passanten. Martina Diemand
Jazzfrühling
Kemptener Jazzfrühling 2019: Am Samstag fiel in der Innenstadt (trotz durchwachsenem Wetter) der Startschuss zum 35. Kemptener Jazzfrühling – wie gewohnt begeisterten ab Mittag etliche Bands in Kemptens Innenstadt und auf dem Rathausplatz die Besucher und Passanten. Martina Diemand
Jazzfrühling
Kemptener Jazzfrühling 2019: Am Samstag fiel in der Innenstadt (trotz durchwachsenem Wetter) der Startschuss zum 35. Kemptener Jazzfrühling – wie gewohnt begeisterten ab Mittag etliche Bands in Kemptens Innenstadt und auf dem Rathausplatz die Besucher und Passanten. Martina Diemand
Jazzfrühling
Kemptener Jazzfrühling 2019: Am Samstag fiel in der Innenstadt (trotz durchwachsenem Wetter) der Startschuss zum 35. Kemptener Jazzfrühling – wie gewohnt begeisterten ab Mittag etliche Bands in Kemptens Innenstadt und auf dem Rathausplatz die Besucher und Passanten. Martina Diemand

Auch hier fand Ego einen vielversprechenden Ersatz, der jedoch erst einen Tag später auftritt (27. April): „For Travellers Only“ nennt sich ein Quartett um den französischen Saxofonisten und Klarinettisten Sébastian Texier (er ist der Sohn des Jazzbassisten Henri Texier) und den Drummer Christophe Marguet. „Texier erinnert mich in seinem folkloristisch-singenden Spiel an Charlie Mariano“, sagt Ego, der seit vielen Jahren die ambitionierte und erfolgreiche zeitgenössische Jazz-Reihe im Theater-Oben, dem kleinen Saal des Kemptener Stadttheaters, verantwortet.

Auch beim zweiten Konzert musste er diesmal umplanen. Eigentlich hätte den Auftritt am 30. April der deutsche Multi-Instrumentalist Steffen Schorn mit seiner Formation bestreiten sollen. Aus organisatorischen Gründen musste der deutsche Star jedoch kurzfristig absagen. Nun werden Ivo Neame und Jom Hart, zwei Mitmusiker von Marius Neset, der im vergangenen Jahr in Kempten mit einem klassischen Kammerorchester für Furore sorgte, am 30. April spielen. Die beiden Multiinstrumentalisten bringen den Saxofonisten Daniel Erdmann mit ins Theater-Oben.

Weitere Höhepunkte sind die Konzerte der erst 22-jährigen polnischen Ausnahme-Bassisten Kinga Glyk, die mit ihrer Band den Festivalauftakt abends im Stadttheater gestaltet (25. April); sie mixt Soul, Funk und Jazz. Und einen Leckerbissen für Gesangsfans bietet Josef Ego am 28. April an. Zwei angesagte Jazz-Sängerinnen treten mit ihren Bands auf: Die Französin Camille Bertault (33) hatte mit ihrer fulminant-improvisierten Fassung von John Coltranes „Giant Steps“ im Internet für Furore gesorgt. Für eine ganz andere Farbe soll die südafrikanische Jazzsängerin Tutu Puoane (40) sorgen. „Diese geballte Ladung Vocal Jazz wird für Gänsehautmomente sorgen“, glaubt Ego – und hofft, dass nun endlich alles so wie geplant über die Bühne geht.
Weitere Artikel