Riesige Resonanz
20.09.2019 Hier & Heute

"Fridays for Future" im Allgäu: In Kempten demonstrieren 2.000 Menschen!

Auch im Allgäu war am Freitag großer "Fridays for Future"-Tag: Kundgebungen fanden unter anderem in Memmingen, Füssen, Sonthofen und Kaufbeuren statt. Die größte Demo dieser Art stieg aber in Kempten: Dort kann man spätestens seit Freitag nicht mehr nur von einer Schülerbewegung sprechen. 2.000 Menschen marschierten durch die Innenstadt und forderten lautstark eine bessere Klimapolitik ein. Darunter Schüler wie Rentner. Kinder, Eltern, Großeltern. Handwerker, Akademiker, Angestellte und Selbstständige. Hier gibt's die Fotos.

Doch nicht nur bei der Klima-Demo mischten sich die Altersgruppen in Kempten, beim „Parking Day“ ebenfalls: Auf dem Residenzplatz besetzten Menschen die Stellflächen für Autos. „Parks statt Parkplätze, Blumen statt Blech“ lautete das Motto der Aktion. Dieser Freitag stand für viele in Kempten ganz im Zeichen des Klimaschutzes.

10 Uhr – Residenzplatz: Obwohl Verkehrsschilder darauf hinweisen, dass die Parkplätze gesperrt sind, stehen auf beinahe der Hälfte noch Autos. Nach und nach kommen die Fahrer. Einige parken eilig aus, andere sind sich keiner Schuld bewusst. Die Aktiven bauen ihre Stände trotzdem auf. Initiiert hat den „Parking Day“, der an diesem Tag erstmals in Kempten stattfindet, der „Freundeskreis für ein lebenswertes Kempten“. Die Gruppe ist noch jung. „Wir wollen etwas verändern in der Stadt“, sagt Gesine Weiß.

"Fridays for Future"-Demo Kempten

Rund 2.000 Menschen marschierten am Freitag durch die Kemptener Innenstadt und forderten lautstark eine bessere Klimapolitik ein. Hier gibt's die Bildergalerie von Ralf Lienert. Ralf Lienert
Rund 2.000 Menschen marschierten am Freitag durch die Kemptener Innenstadt und forderten lautstark eine bessere Klimapolitik ein. Hier gibt's die Bildergalerie von Ralf Lienert. Ralf Lienert
Rund 2.000 Menschen marschierten am Freitag durch die Kemptener Innenstadt und forderten lautstark eine bessere Klimapolitik ein. Hier gibt's die Bildergalerie von Ralf Lienert. Ralf Lienert
Rund 2.000 Menschen marschierten am Freitag durch die Kemptener Innenstadt und forderten lautstark eine bessere Klimapolitik ein. Hier gibt's die Bildergalerie von Ralf Lienert. Ralf Lienert
Rund 2.000 Menschen marschierten am Freitag durch die Kemptener Innenstadt und forderten lautstark eine bessere Klimapolitik ein. Hier gibt's die Bildergalerie von Ralf Lienert. Ralf Lienert
Rund 2.000 Menschen marschierten am Freitag durch die Kemptener Innenstadt und forderten lautstark eine bessere Klimapolitik ein. Hier gibt's die Bildergalerie von Ralf Lienert. Ralf Lienert
Rund 2.000 Menschen marschierten am Freitag durch die Kemptener Innenstadt und forderten lautstark eine bessere Klimapolitik ein. Hier gibt's die Bildergalerie von Ralf Lienert. Ralf Lienert
Rund 2.000 Menschen marschierten am Freitag durch die Kemptener Innenstadt und forderten lautstark eine bessere Klimapolitik ein. Hier gibt's die Bildergalerie von Ralf Lienert. Ralf Lienert
Rund 2.000 Menschen marschierten am Freitag durch die Kemptener Innenstadt und forderten lautstark eine bessere Klimapolitik ein. Hier gibt's die Bildergalerie von Ralf Lienert. Ralf Lienert
Rund 2.000 Menschen marschierten am Freitag durch die Kemptener Innenstadt und forderten lautstark eine bessere Klimapolitik ein. Hier gibt's die Bildergalerie von Ralf Lienert. Ralf Lienert
Rund 2.000 Menschen marschierten am Freitag durch die Kemptener Innenstadt und forderten lautstark eine bessere Klimapolitik ein. Hier gibt's die Bildergalerie von Ralf Lienert. Ralf Lienert
Rund 2.000 Menschen marschierten am Freitag durch die Kemptener Innenstadt und forderten lautstark eine bessere Klimapolitik ein. Hier gibt's die Bildergalerie von Ralf Lienert. Ralf Lienert
Rund 2.000 Menschen marschierten am Freitag durch die Kemptener Innenstadt und forderten lautstark eine bessere Klimapolitik ein. Hier gibt's die Bildergalerie von Ralf Lienert. Ralf Lienert
Rund 2.000 Menschen marschierten am Freitag durch die Kemptener Innenstadt und forderten lautstark eine bessere Klimapolitik ein. Hier gibt's die Bildergalerie von Ralf Lienert. Ralf Lienert
Rund 2.000 Menschen marschierten am Freitag durch die Kemptener Innenstadt und forderten lautstark eine bessere Klimapolitik ein. Hier gibt's die Bildergalerie von Ralf Lienert. Ralf Lienert
Rund 2.000 Menschen marschierten am Freitag durch die Kemptener Innenstadt und forderten lautstark eine bessere Klimapolitik ein. Hier gibt's die Bildergalerie von Ralf Lienert. Ralf Lienert
Rund 2.000 Menschen marschierten am Freitag durch die Kemptener Innenstadt und forderten lautstark eine bessere Klimapolitik ein. Hier gibt's die Bildergalerie von Ralf Lienert. Ralf Lienert
Rund 2.000 Menschen marschierten am Freitag durch die Kemptener Innenstadt und forderten lautstark eine bessere Klimapolitik ein. Hier gibt's die Bildergalerie von Ralf Lienert. Ralf Lienert
Rund 2.000 Menschen marschierten am Freitag durch die Kemptener Innenstadt und forderten lautstark eine bessere Klimapolitik ein. Hier gibt's die Bildergalerie von Ralf Lienert. Ralf Lienert
Rund 2.000 Menschen marschierten am Freitag durch die Kemptener Innenstadt und forderten lautstark eine bessere Klimapolitik ein. Hier gibt's die Bildergalerie von Ralf Lienert. Ralf Lienert
Rund 2.000 Menschen marschierten am Freitag durch die Kemptener Innenstadt und forderten lautstark eine bessere Klimapolitik ein. Hier gibt's die Bildergalerie von Ralf Lienert. Ralf Lienert
Rund 2.000 Menschen marschierten am Freitag durch die Kemptener Innenstadt und forderten lautstark eine bessere Klimapolitik ein. Hier gibt's die Bildergalerie von Ralf Lienert. Ralf Lienert
Rund 2.000 Menschen marschierten am Freitag durch die Kemptener Innenstadt und forderten lautstark eine bessere Klimapolitik ein. Hier gibt's die Bildergalerie von Ralf Lienert. Ralf Lienert
Rund 2.000 Menschen marschierten am Freitag durch die Kemptener Innenstadt und forderten lautstark eine bessere Klimapolitik ein. Hier gibt's die Bildergalerie von Ralf Lienert. Ralf Lienert
Rund 2.000 Menschen marschierten am Freitag durch die Kemptener Innenstadt und forderten lautstark eine bessere Klimapolitik ein. Hier gibt's die Bildergalerie von Ralf Lienert. Ralf Lienert
Rund 2.000 Menschen marschierten am Freitag durch die Kemptener Innenstadt und forderten lautstark eine bessere Klimapolitik ein. Hier gibt's die Bildergalerie von Ralf Lienert. Ralf Lienert
Rund 2.000 Menschen marschierten am Freitag durch die Kemptener Innenstadt und forderten lautstark eine bessere Klimapolitik ein. Hier gibt's die Bildergalerie von Ralf Lienert. Ralf Lienert
Rund 2.000 Menschen marschierten am Freitag durch die Kemptener Innenstadt und forderten lautstark eine bessere Klimapolitik ein. Hier gibt's die Bildergalerie von Ralf Lienert. Ralf Lienert
Rund 2.000 Menschen marschierten am Freitag durch die Kemptener Innenstadt und forderten lautstark eine bessere Klimapolitik ein. Hier gibt's die Bildergalerie von Ralf Lienert. Ralf Lienert
Rund 2.000 Menschen marschierten am Freitag durch die Kemptener Innenstadt und forderten lautstark eine bessere Klimapolitik ein. Hier gibt's die Bildergalerie von Ralf Lienert. Ralf Lienert
Rund 2.000 Menschen marschierten am Freitag durch die Kemptener Innenstadt und forderten lautstark eine bessere Klimapolitik ein. Hier gibt's die Bildergalerie von Ralf Lienert. Ralf Lienert
Rund 2.000 Menschen marschierten am Freitag durch die Kemptener Innenstadt und forderten lautstark eine bessere Klimapolitik ein. Hier gibt's die Bildergalerie von Ralf Lienert. Ralf Lienert
Rund 2.000 Menschen marschierten am Freitag durch die Kemptener Innenstadt und forderten lautstark eine bessere Klimapolitik ein. Hier gibt's die Bildergalerie von Ralf Lienert. Ralf Lienert
Rund 2.000 Menschen marschierten am Freitag durch die Kemptener Innenstadt und forderten lautstark eine bessere Klimapolitik ein. Hier gibt's die Bildergalerie von Ralf Lienert. Ralf Lienert
Rund 2.000 Menschen marschierten am Freitag durch die Kemptener Innenstadt und forderten lautstark eine bessere Klimapolitik ein. Hier gibt's die Bildergalerie von Ralf Lienert. Ralf Lienert

Diesmal will der Freundeskreis ein Zeichen setzen für den Klimaschutz. Dabei steht er nicht allein. Mehrere Gruppierungen und Vereine besetzen die Parkplätze und picknicken, musizieren und informieren. Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) zum Beispiel präsentiert Fahrräder, mit denen man den Einkauf und auch Personen transportieren kann. Der Foodsharing-Verein verteilt Gebäck, das ansonsten im Müll gelandet wäre. Eine weitere neue Gruppe stellt sich vor, die nun auch im Allgäu aktiv ist: „Extinction Rebellion“, die sich auf die Fahne geschrieben hat, friedlich, aber durch sozialen Ungehorsam für den Klimaschutz einzustehen. Es ist der erste öffentliche Auftritt der Allgäuer Gruppe.

Bis 15 Uhr besetzen die Frauen und Männer die Parkplätze, einige von ihnen machen sich aber gegen 12 Uhr auf zum August-Fischer-Platz, denn dort wird demnächst die von der Schülerbewegung „Fridays for Future“ organisierte Demo starten.

Wir haben mit 500 gerechnet und auf 800 gehofft.
Gunnar Hartmann von „Fridays for Future“ Kempten

12.30 Uhr – August-Fischer-Platz: Vor dem Forum Allgäu ist kaum mehr Platz – und es kommen immer mehr Menschen. Dieses Mal haben die Schüler auch Erwachsene aufgerufen, sie zu unterstützen. Die ließen sich nicht lange bitten. Am Ende marschieren etwa 2.000 Mädchen, Buben, Frauen und Männer über den Freudenberg und die Kronenstraße bis hin zum Rathausplatz. Gunnar Hartmann von „Fridays for Future“ kann es kaum fassen: „Wir haben mit 500 gerechnet und auf 800 gehofft.“

Längst zeigte sich zum Beispiel das Theater in Kempten solidarisch mit den Schülern. Dieses Mal sind einige Mitarbeiter bei der Demo dabei. „Das ist kein Spaß, sondern purer Ernst“, sagt Pressesprecherin Nicole Schönmetzer. „Wir verspielen die Zukunft unserer Kinder und Kindeskinder.“ Ruhestandspfarrer Josef Hochenauer sagt: „Wenn wir nicht jetzt handeln, ist es zu spät.“ Weil die Entwicklung sie sehr beunruhige, seien auch einige Duracher zur Demo gekommen, sagt Bürgermeister Gerhard Hock, der als Privatmann dabei ist.

13.30 Uhr – Rathausplatz: Was hat sich seit der ersten Klima-Demo in Kempten bis heute geändert? Das will Gunnar Hartmann von Oberbürgermeister Thomas Kiechle wissen. Die beiden Männer stehen auf einer Bühne, umringt von den Demonstranten. „Es ist eine Bewegung geworden über alle Bevölkerungsgruppen und über jedes Alter hinweg“, antwortet der CSU-Politiker. „Das ist sehr, sehr beeindruckend.“ Er zählt auf, was die Stadt in Sachen Klimaschutz bislang auf den Weg gebracht hat – und erhält im Gegensatz zu den anderen Rednern an diesem Tag mäßigen Applaus.

Eigentlich wollten die Schüler an diesem Freitag die Klima-Demo auf dem Hildegardplatz beenden – in Sichtweite des „Parking Day“. Doch den Ort hatte sich bereits ein Autoclub für seine Oldtimer reserviert.

Weitere Artikel