Durchlaucht Nina v. Seborga
03.01.2020 Land & Leute 0 Kommentare

Diese Allgäuerin ist jetzt eine echte Prinzessin!

Prinzessin Nina Döbler-Menegatto
Welches kleine Mädchen träumt nicht davon, eine Prinzessin zu sein? Schön und immer strahlend, elegant gekleidet, von anderen bewundert, ein leuchtendes Vorbild für das Land, das man vertritt? „Natürlich habe ich mir das als Kind auch gewünscht“, sagt Nina Döbler-Menegatto. Bei allen anderen sind die Klein-Mädchen-Träume verflogen, das Leben der heute 41-jährigen dagegen nahm eine märchenhafte Wendung. Die gebürtige Kemptenerin trägt den wohlklingenden Titel „S.A.S Sua Altezza Serenissima Nina di Seborga“ – Ihre Durchlaucht Nina von Seborga. Wie kam es denn bitte dazu?! Wir stellen Dir die Kemptenerin vor...

Vor wenigen Tagen wurde die Kemptenerin zur Prinzessin des kleinsten Fürstentums Europas gewählt. Mit 320 Untertanen, den Einwohnern des Örtchens Seborga im italienischen Ligurien. Das prachtvolle Fürstentum Monaco liegt in Sichtweite. Für die englische Boulevardpresse ist Prinzessin Nina „The Tremendousness“ – Ihre

Um den Artikel komplett zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Noch kein allgaeu.life-Mitglied?
Mit ein paar wenigen Klicks können Sie sich registrieren und allgaeu.life kostenlos und unverbindlich testen.

Warum? Weil allgaeu.life kein Ramschladen ist, sondern eine kleine, feine Stube. Wir haben keinen Platz für Internet-Randalierer und Trolle. Dafür aber für Menschen, die das Allgäu lieben und genießen.
Anmelden Registrieren