Die Narren sind los
08.01.2020 Land & Leute

Die Termine der großen Faschingsumzüge im Unterallgäu

AZ
Nach Weihnachten und Neujahr kommt - klar, Fasching! Im gesamten Allgäu werden jetzt die Narren losgelassen. Im Unterallgäu bildet traditionell der Nachtumzug der Narrenzunft Gluathexa Illerbeuren den Auftakt der närrischen Saison, die heuer bis zum 25. Februar dauert. Hier gibt's die Übersicht über die größten Faschingsumzüge 2020 im Unterallgäu.

Illerbeuren:
Bereits am kommenden Freitag, 10. Januar, startet um 19.09 Uhr nunmehr zum sechsten Mal im Museumsdorf der große Narrensprung der Narrenzunft Gluathexa Illerbeuren. Zunftmeisterin Gisela Wuschko erwartet heuer neben zahlreichen Maskengruppen mit rund 2.000 Teilnehmern auch acht Musikgruppen. Die Aufstellung erfolgt wie immer in der Schmiedbergstraße unterhalb des Rathauses. Am Dorfplatz bei der Ansagestelle sind Getränke- und Verpflegungsstände aufgebaut. Nach dem Umzug steigt in einem beheizten 2.000-Mann-Zelt am Feuerwehrhaus die große Narrenparty. Für Stimmung sorgen will heuer DJ Mendo C.

Tannheim:
Die Narrenzunft Daaschora-Weibla Tannheim veranstaltet am Samstag, 8. Februar, um 14 Uhr ihren großen Fasnetsumzug. Dabei sind laut Zunftmeisterin Klara Schlecht 4.000 Hästräger in 40 unterschiedlichen Gruppen sowie 20 Guggenmusiken und Fanfarenzüge unterwegs. Die Aufstellung erfolgt am Dorfgemeinschaftshaus, von wo aus sich der Umzug am neuen Rathausplatz und drei Ansagestellen vorbei durch den Ort schlängelt. An der gesamten Umzugsstrecke sind zahlreiche Verpflegungsstationen aufgebaut. Gefeiert wird anschließend im Dorfgemeinschaftshaus. Zuvor findet bereits um elf Uhr in der Gymnastikhalle ein großer Zunftmeister-Empfang statt.

Aitrach:
Die Narrenzunft, eine Abteilung des TSV Aitrach, veranstaltet am Faschingssamstag, 22. Februar, um 13.30 Uhr ihren traditionellen Brauchtums-Umzug: Nach Angaben von Zunftmeister Wolfgang Halder werden 15 Musikgruppen und ebenso viele prunkvolle Wagen zu sehen sein. 35 Fußgruppen nehmen bei der „Mischung aus Dorf- und alemannischer Fastnacht“ traditionell insbesondere das politische Geschehen auf die Schippe. Die Gruppen treffen sich im St.-Konrad-Weg. Gefeiert wird anschließend in der Turnhalle, in den örtlichen Gaststätten, auf den Straßen, aber auch privat im gesamten Dorf.

Boos:
Die Faschingshochburg Boos erwartet am Sonntag, 23. Februar, um 14 Uhr laut dem Vorsitzenden der Faschingsfreunde, Christian Schütz, zum nunmehr 49. Umzug rund 2.000 Teilnehmer. Etwa 20 Motivwagen nehmen ihm zufolge neue Themen mit vielen Überraschungen unter die Lupe, wobei kreative Wagenbauer mit ihren urigen Vehikeln bis aus dem Günzburger und Augsburger Raum anreisen werden. Die Aufstellung erfolgt wie immer in der Babenhausener Straße. Am Umzugsweg sind sechs Verpflegungsstände für Essen und Trinken platziert. An drei Ansagestellen wird der Umzug von Sprechern begleitet. Gefeiert wird anschließend in zwei beheizten Zelten: Für Besucher, die es eher ruhiger angehen lassen wollen, gibt es im Dorfgemeinschaftshaus Kaffee sowie selbstgebackene Kuchen und Torten. Der Tag beginnt bereits vormittags um 9 Uhr in der Pfarrkirche mit einer Narrenmesse.

Faschingswagen-Highlights Engetried 2018

Die fünfte Jahreszeit geht noch einmal in die Vollen: Am Wochenende feierten tausende Faschingsfans auf den Straßen - Hochburgen im Unterallgäu waren Engetried und Mark Rettenbach. Beim traditionellen Umzug am Sonntag gibt es alle zwei Jahre spektakuläre Themenwagen zu bestaunen. Wir haben die zwölf besten Bilder für Dich ausgesucht. Siegfried Rebhan
Die fünfte Jahreszeit geht noch einmal in die Vollen: Am Wochenende feierten tausende Faschingsfans auf den Straßen - Hochburgen im Unterallgäu waren Engetried und Mark Rettenbach. Beim traditionellen Umzug am Sonntag gibt es alle zwei Jahre spektakuläre Themenwagen zu bestaunen. Wir haben die zwölf besten Bilder für Dich ausgesucht. Siegfried Rebhan
Die fünfte Jahreszeit geht noch einmal in die Vollen: Am Wochenende feierten tausende Faschingsfans auf den Straßen - Hochburgen im Unterallgäu waren Engetried und Mark Rettenbach. Beim traditionellen Umzug am Sonntag gibt es alle zwei Jahre spektakuläre Themenwagen zu bestaunen. Wir haben die zwölf besten Bilder für Dich ausgesucht. Siegfried Rebhan
Die fünfte Jahreszeit geht noch einmal in die Vollen: Am Wochenende feierten tausende Faschingsfans auf den Straßen - Hochburgen im Unterallgäu waren Engetried und Mark Rettenbach. Beim traditionellen Umzug am Sonntag gibt es alle zwei Jahre spektakuläre Themenwagen zu bestaunen. Wir haben die zwölf besten Bilder für Dich ausgesucht. Siegfried Rebhan
Die fünfte Jahreszeit geht noch einmal in die Vollen: Am Wochenende feierten tausende Faschingsfans auf den Straßen - Hochburgen im Unterallgäu waren Engetried und Mark Rettenbach. Beim traditionellen Umzug am Sonntag gibt es alle zwei Jahre spektakuläre Themenwagen zu bestaunen. Wir haben die zwölf besten Bilder für Dich ausgesucht. Siegfried Rebhan
Die fünfte Jahreszeit geht noch einmal in die Vollen: Am Wochenende feierten tausende Faschingsfans auf den Straßen - Hochburgen im Unterallgäu waren Engetried und Mark Rettenbach. Beim traditionellen Umzug am Sonntag gibt es alle zwei Jahre spektakuläre Themenwagen zu bestaunen. Wir haben die zwölf besten Bilder für Dich ausgesucht. Siegfried Rebhan
Die fünfte Jahreszeit geht noch einmal in die Vollen: Am Wochenende feierten tausende Faschingsfans auf den Straßen - Hochburgen im Unterallgäu waren Engetried und Mark Rettenbach. Beim traditionellen Umzug am Sonntag gibt es alle zwei Jahre spektakuläre Themenwagen zu bestaunen. Wir haben die zwölf besten Bilder für Dich ausgesucht. Siegfried Rebhan
Die fünfte Jahreszeit geht noch einmal in die Vollen: Am Wochenende feierten tausende Faschingsfans auf den Straßen - Hochburgen im Unterallgäu waren Engetried und Mark Rettenbach. Beim traditionellen Umzug am Sonntag gibt es alle zwei Jahre spektakuläre Themenwagen zu bestaunen. Wir haben die zwölf besten Bilder für Dich ausgesucht. Siegfried Rebhan
Die fünfte Jahreszeit geht noch einmal in die Vollen: Am Wochenende feierten tausende Faschingsfans auf den Straßen - Hochburgen im Unterallgäu waren Engetried und Mark Rettenbach. Beim traditionellen Umzug am Sonntag gibt es alle zwei Jahre spektakuläre Themenwagen zu bestaunen. Wir haben die zwölf besten Bilder für Dich ausgesucht. Siegfried Rebhan
Die fünfte Jahreszeit geht noch einmal in die Vollen: Am Wochenende feierten tausende Faschingsfans auf den Straßen - Hochburgen im Unterallgäu waren Engetried und Mark Rettenbach. Beim traditionellen Umzug am Sonntag gibt es alle zwei Jahre spektakuläre Themenwagen zu bestaunen. Wir haben die zwölf besten Bilder für Dich ausgesucht. Siegfried Rebhan
Die fünfte Jahreszeit geht noch einmal in die Vollen: Am Wochenende feierten tausende Faschingsfans auf den Straßen - Hochburgen im Unterallgäu waren Engetried und Mark Rettenbach. Beim traditionellen Umzug am Sonntag gibt es alle zwei Jahre spektakuläre Themenwagen zu bestaunen. Wir haben die zwölf besten Bilder für Dich ausgesucht. Siegfried Rebhan
Die fünfte Jahreszeit geht noch einmal in die Vollen: Am Wochenende feierten tausende Faschingsfans auf den Straßen - Hochburgen im Unterallgäu waren Engetried und Mark Rettenbach. Beim traditionellen Umzug am Sonntag gibt es alle zwei Jahre spektakuläre Themenwagen zu bestaunen. Wir haben die zwölf besten Bilder für Dich ausgesucht. Siegfried Rebhan

Engetried/Markt Rettenbach:
Ebenfalls am 23. Februar startet um 13.33 Uhr in Engetried der große Umzug: Hier darf man gespannt sein, was sich die Engetrieder Wagenbauer in den vergangenen Monaten haben einfallen lassen. Neben vier Musikgruppen und 30 Fußgruppen erwartet der neue Präsident des Faschingsvereins, Armin Prexl, auch auswärtige Gruppen. Die Aufstellung erfolgt am Ortseingang (von Ronsberg kommend), wo sich auch das beheizte 2.000-Mann-Festzelt befindet. Während sich am Faschingssonntag ab 14.14 Uhr der gesamte Umzug auch noch durch Markt Rettenbach schlängelt, zieht der Tross am Faschingsdienstag. 25. Februar, um 14 Uhr nur zweimal durch Engetried. Parkmöglichkeiten gibt es an allen Einfallsstraßen, wobei die Fahrzeuge von den Feuerwehren eingewiesen werden. Nach dem Umzug am Sonntag spielen im Festzelt die „Lamas“, am Dienstag unterhalten die „Los Chrachos“.

Kirchdorf:
Den Abschluss der Faschingssaison bildet der Fasnetsumzug der Stoibeißer Kirchdorf am Faschingsdienstag, 25. Februar, um 15.30 Uhr. Laut Vorsitzendem Jochen Riegger gibt es 56 Masken- und Fußgruppen, sechs Musikkapellen und sechs Motivwagen mit insgesamt rund 2.500 Mitwirkenden zu bestaunen. Die Aufstellung erfolgt im Griesweg. Der Zug schlängelt sich durch die Hauptstraße und Sonnenstraße bis zur Turnhalle. Hier startet im Anschluss auch der „Kehraus“.

Legau: 
Bei den Löwen ‘77 in Legau gibt es heuer nur das „kleine Faschingsprogramm“ mit Rathaussturm und Narrenbaumstellen auf dem Marktplatz (24. Januar, 19 Uhr). Zudem finden unter anderem sieben Prunksitzungen (31. Januar sowie 1., 7., 8., 9., 14. und 15. Februar) in der Löwenarena statt.

Weitere Artikel