Philipp Berktold (15)
15.02.2017 Sehen & Hören 0 Kommentare

Die Angst des Jodlerkönigs vor dem Stimmbruch

Seine Stimme klingt wie die eines Engels. Jetzt fürchtet er sich vor einer irdischen Bedrohung: Stimmbruch-Sorge bei Jodelkönig Philipp Berktold! Das 15-jährige Naturtalent, das schon im Fernsehen auftrat und für sein Können ausgezeichnet wurde, hat sich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. "Der Stimmbruch ist zwar nicht so schlimm wie bei anderen. Aber manche Töne treffe ich nicht mehr gut. Ich gönne meiner Stimme eine Pause. Denn als Jodler sorge ich mich um sie", verrät das "Vorderburger Goldkehlchen" im Interview mit allgaeu.life. Weshalb Philipp sein Publikum rührt und was er für die Zukunft plant, erfährst Du hier.

Von dieser Wirkung träumen viele Musiker ihr Leben lang: Wenn Schüler Philipp jodelt, stehen Erwachsenen Tränen der Rührung in den Augen. Oder sie lachen erfreut und klopfen ihm anerkennend auf die Schultern. "Viele finden es einfach gut, dass ich als Junger die Tradition hochhalte", erzählt das Naturtalent. Die Allgäuer Volksmusik hat er schon

Um den Artikel komplett zu lesen, melden Sie sich bitte an. Noch kein allgaeu.life-Mitglied? Registrieren Sie sich bitte und testen Sie allgaeu.life kostenlos.
Anmelden Registrieren