Junger Landwirt erzählt
10.10.2017 Land & Leute 0 Kommentare

10 Gründe, warum Bauer im Allgäu der schönste Beruf ist

Jungbauer Peter Bayrhof (26) steckt voller Optimismus. Trotz der Krise in der Landwirtschaft, die speziell das Allgäu hart trifft. Weil der Milchpreis zu niedrig ist, hören immer mehr Bauern frustriert auf. Nicht so Peter Bayrhof: "Ich bin Landwirt aus Leidenschaft - und das soll auch so bleiben. In der Krise sehe ich auch eine Chance: nämlich zu wachsen", sagt der Familienvater, der den Hof von seinen Eltern übernehmen wird. Weshalb Landwirt im Allgäu für Peter noch immer der schönste Beruf ist und wie er sich die Zukunft vorstellt, erfährst Du hier.
"The Times they are changing": Peter Bayrhof vor einem Traktor aus den 1970er Jahren und einem aktuellen Traktor.Foto: Tobias Schuhwerk

Wer nach einem Symbol für die gravierende Veränderung in der Landwirtschaft sucht, wird auf dem Hof von Familie Bayrhof in Untrasried im Ostallgäu schnell fündig: Dort steht ein alter Traktor (Fendt Farmer 103

Um den Artikel komplett zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Noch kein allgaeu.life-Mitglied?
Mit ein paar wenigen Klicks können Sie sich registrieren und allgaeu.life kostenlos und unverbindlich testen.

Warum? Weil allgaeu.life kein Ramschladen ist, sondern eine kleine, feine Stube. Wir haben keinen Platz für Internet-Randalierer und Trolle. Dafür aber für Menschen, die das Allgäu lieben und genießen.
Anmelden Registrieren