Coronavirus
09.03.2020 Hier & Heute

Häusliche Quarantäne wegen Corona: Ablauf, Dauer, Pflichten, Verdienstausfall

SARS
Viele Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert sind, müssen in häusliche Quarantäne. Was heißt das? Wie läuft diese Quarantäne ab? Welche Regeln gelten - und bekomme ich trotzdem weiter Lohn oder Gehalt?

Häusliche Quarantäne, diesen Begriff hört man im Zusammenhang mit der Coronavirus-Epidemie sehr häufig. Auch im Allgäu sind aktuell mehrere Corinavirus-Erkrankte in dieser häuslichen Isolation (hier geht es zu unserem News-Blog zum Coronavirus im Allgäu). Hier der Überblick, was das konkret bedeutet. 

Coronavirus: Wer muss in häusliche Quarantäne?

Die meisten Menschen, die am Coronavirus SARS CoV2 erkrankt sind, müssen nicht stationär in die  Klinik. Nach derzeitigem Kenntnisstand verläuft die Erkrankung in der Regel eher milde, häufig verspüren die Betroffenen nur leichte oder sogar überhaupt keine Symptome. Aber weil das Virus hoch ansteckend ist, müssen Erkrankte, bei denen das Coronavirus im Labor nachgewiesen wurde, zuhause bleiben - also in häusliche Quarantäne.

Wer ordnet eine solche Quarantäne an?

Das örtliche Gesundheitsamt. Wie eine solche Anordnung aussieht, zeigt ein Muster des RKI hier. Auch mündliche Anordnungen der Behörden sind gültig. 

Das Allgäu im Zeichen der Corona-Krise

Corona Großeinsatz in Füssen: Rund 80 Personen, die im Verdacht stehen, sich mit dem neuartigen Corona-Virus infiziert zu haben,
Massentests wie hier im Bild in Füssen, Schulschließungen, Hamsterkäufe: Das Coronavirus hat auch das Allgäu erfasst. Hier Szenen einer Region im Ausnahmezustand. Benedikt Siegert
Bis hierher und nicht weiter: Für Kliniken, Alten- und Pflegeheime, Behinderten- und Reha-Einrichtungen wurde ein Besuchsverbot verhängt. (Unser Bild entstand bei einem Kemptener Seniorenheim. Das Besuchsverbot gilt seit Freitag, 13. März. Nicht, wie auf dem Aushang zu lesen, am Mittwoch). Ralf Lienert
Ziel des Besuchsverbotes ist es, vor allem ältere Menschen vor Infektionen mit dem Coronavirus zu schützen. Ralf Lienert
Leere Nudel-Regale in einem Kemptener Supermarkt am Dienstag: Vor allem haltbare Lebensmittel sind derzeit gefragt.
Leere Nudel-Regale in einem Kemptener Supermarkt schon am Dienstag: Vor allem haltbare Lebensmittel sind derzeit bei den Kunden gefragt. Sascha Borowski
Dass sich Menschen auch im Oberallgäu mit Desinfektionsmitteln und Schutzmasken eindecken, sind in erster Linie nicht hilfreiche Versuche, die Angst und Ungewissheit vor dem Coronavirus zu kompensieren, sagt Dr. Franziska van Hall. David Specht
SARS
Ob man sich mit dem Coronavirus (Bild) infiziert hat, kann ein Test zeigen. Hans R. Gelderblom/RKI (Symbolbild)
Am Donnerstagnachmittag ging in Sonthofen ein Drive-in-Schalter für vom Gesundheitsamt angeordnete Corona-Tests in Betrieb. Betroffene fahren an, lassen sich im auto testen, und fahren wieder. Das Ergebnis kommt per Post. Ulrich Weigel
Hygienemaßnahmen werden überall im Allgäu sehr ernst genommen in diesen Tagen, hier in einer Arztpraxis in Kempten. Eine weitere Ausbreitung des tückischen Coronavirus soll verhindert oder zumindest verlangsamt werden. Ralf Lienert (Symbolfoto)
Viele Ärzte haben Isolationszimmer eingerichtet, um Corona-Patienten und Verdachtsfälle von anderen Patienten trennen zu können. Ralf Lienert
Wegen des grassierenden Coronavirus ist Schloss Neuschwanstein ab sofort bis auf Weiteres geschlossen. Benedikt Siegert (Symbolfoto)
Ryanair hebt ab Memmingen nach Tel Aviv derzeit nur für Reisende ab, die einen dauerhaften Wohnsitz in Israel haben. Auch für andere Flüge gibt es wegen des Coronavirus Einschränkungen. Flughafen Memmingen
Hygiene: Corona-Virus
Ein 49-Jähriger Unternehmer war der erste Corona-Patient Kemptens. Zwei Wochen später waren im Allgäu rund 45 Menschen offiziell als erkrankt registriert. Matthias Becker (Symbolfoto)
Viele Freizeit-Einrichtungen im Allgäu sind geschlossen. So auch das Cambomare-Bad in Kempten. Ralf Lienert
Die Kitas und Schulen in Bayern - im Bild die Haubenschloßschule Kempten bleiben bis 19. April geschlossen - für viele Eltern, Alleinerziehende, aber auch Arbeitgeber eine enorme Herausforderung. Ralf Lienert
Auch im nahen Österreich ist das öffentliche Leben fast zum Erliegen gekommen. Alle Gottesdienste im Kleinwalsertal - hier in Riezlern - sind abgesagt. Auch Bergbahnen, Hotels und Lokale müssen schließen. Dominik Berchtold
Aufgrund des Coronavirus wurde die Gemeindewahl im Kleinwalsertal abgesagt. In Bayern findet die Kommunalwahl am 15. März statt. Dominik Berchtold

Was ist häusliche Quarantäne genau?

Der oder die Betroffene darf die eigene Wohnung während der Quarantäne nicht verlassen. Das gilt auch für Familienmitglieder, die im gleichen Haushalt leben. Das Robert-Koch-Institut beschreibt die Regeln für eine häusliche Quarantäne so: 

  • Einzelunterbringung in einem gut belüftbaren Zimmer.

  • Möglichst wenig Kontakt zu anderen Menschen.

  • Mitbewohner und Familienangehörige sollen sich in der Regel in anderen Räumen aufhalten oder einen Mindestabstand von mindestens ein bis zwei Metern einhalten.

  • Die Nutzung gemeinsamer Räume sollte auf ein Minimum begrenzt werden und möglichst zeitlich getrennt erfolgen. Diese Räume, vor allem Küche und Bad, müssen regelmäßig gereinigt und gut gelüftet werden.

  • Regelmäßiges gründliches Händewaschen vor und nach der Zubereitung von Speisen, vor dem Essen, nach dem Toilettengang. Zum Trocknen am besten Einweg-Papiertücher verwenden.

  • Täglicher Kontakt zu Arzt und Gesundheitsamt, um rasch zu handeln, falls Symptome auftreten sollten.

Wie lange muss man bei einer Coronavirus-Infektion in häuslicher Quarantäne bleiben? 

Die Unterbringung dauert in der Regel 14 Tage, das ist nach aktuellem Stand die Inkubationszeit beim Coronavirus, also die Zeit, in der die Krankheit übertragbar ist. Die 14 Tage werden ab dem Tag gezählt, an dem man zuletzt Kontakt zu einem Infizierten oder Verdachtsfall hatte. 

Was ist, wenn ich mich nicht an die Quarantäne-Anordnung halte?

In diesem Fall kann eine Geldbuße verhängt werden, sogar bis zu zwei Jahre Freiheitsstrafe sind nach § 75 IfSG möglich. 

Wer kontrolliert, ob die häusliche Quarantäne eingehalten wird?

Die Gesundheitsämter sollen die Quarantäne kontrollieren, indem sie täglich bei den Betroffenen zuhause anrufen. Dies dient auch der Überprüfung, wie es den Betroffenen geht. 

Bekomme ich in häuslicher Quarantäne weiter Lohn oder Gehalt?

Ja. Der Arbeitgeber zahlt das Gehalt grundsätzlich wie im normalen Krankheitsfall weiter. Macht er das nicht,  gibt es Entschädigung nach § 56 des Infektionsschutzgesetzes

„Wer auf Grund dieses Gesetzes als Ausscheider, Ansteckungsverdächtiger, Krankheitsverdächtiger oder als sonstiger Träger von Krankheitserregern im Sinne von § 31 Satz 2 Verboten in der Ausübung seiner bisherigen Erwerbstätigkeit unterliegt oder unterworfen wird und dadurch einen Verdienstausfall erleidet, erhält eine Entschädigung in Geld. Das Gleiche gilt für Personen, die als Ausscheider oder Ansteckungsverdächtige abgesondert wurden oder werden, bei Ausscheiden jedoch nur, wenn sie andere Schutzmaßnahmen nicht befolgen können.“

Und auch das Bundesarbeitsministerium erklärt:

"Im Hinblick auf die Entgeltfortzahlung gilt, dass der Arbeitgeber grundsätzlich weiter zur Entgeltzahlung verpflichtet bleibt, wenn die Arbeitnehmer arbeitsfähig und arbeitsbereit sind, aber er sie aus Gründen nicht beschäftigen kann, die in seiner betrieblichen Sphäre liegen (sog. Betriebsrisikolehre, § 615 Satz 3 BGB). Dazu würden etwa Fälle zählen, in denen es aufgrund von COVID-19-Erkrankungen zu erheblichen Personalausfällen oder Versorgungsengpässen käme, in deren Folge der Arbeitgeber die Betriebstätigkeit vorübergehend einstellen würde. Gleiches würde grundsätzlich auch für behördliche Anordnungen gelten, die zu einem Arbeitsausfall führen. Die Arbeitnehmer behalten also in diesen Fällen ihren Entgeltanspruch, auch wenn sie nicht arbeiten können." 

Bekommen auch Selbstständige Verdienstausfall, wenn sie in Quarantäne müssen?

Ja. Auch Selbstständige werden bei Quarantäne auf Antrag entschädigt. Nachzulesen ist das in § 56 IfSG. Berechnungsgrundlage dafür ist der Gewinn, der im Steuerbescheid für das letzte Kalenderjahr festgestellt wurde. Auch ein Vorschuss kann beantragt werden. 

Darf ich während der häuslichen Quarantäne einkaufen gehen?

Nein. Wer kann, sollte sich von Bekannten und Verwandten Lebensmittel besorgen lassen. Kontakt zu diesen Menschen muss bei der Übergabe aber verhindert werden. Wer keine Hilfe hat, sollte sich mit dem Gesundheitsamt abstimmen. Übrigens: Auch das Gassigehen mit dem Hund ist untersagt, wenn häusliche Quarantäne angeordnet ist. 


Weitere Artikel