Boxen
15.10.2017 Sport & Action 0 Kommentare

Dramatische Ringschlacht: Celik verteidigt Titel nach zehn heftigen Runden

AZ
Booom, he did it again! Proxi-Boxer Ali Celik (30) hat seinen internationalen deutschen Meistertitel im Halbmittelgewicht (bis 69,9 Kilo) erfolgreich verteidigt. In einer wahren Ringschlacht besiegte der Kemptener vor 700 Zuschauern in der Autofabrik seinen Herausforderer Ference Hafner (41) aus Ungarn nach zehn packenden Runden. "Das war der härteste Kampf meiner Karriere. Ich wäre beinahe selbst k.o. gegangen. Einfach Wahnsinn", freute sich "Allgäu Ali" über seinen umjubelten Punktsieg. Warum alles heftiger kam als erwartet, liest Du hier.

Um 23.17 Uhr fühlte sich Ali Celik wie im siebten Himmel. Alle Anspannung entlud sich in einem Jubel-Tanz nach dem Urteilspruch der Kampfrichter. Der Kemptener fand nach zehn intensiven Runden noch immer genug Kraft, um seinen Trainer Alexander Buschel (67) hochzustemmen.

Er war es, der ihn in der zehnwöchigen Vorbereitung immer wieder

Um den Artikel komplett zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Noch kein allgaeu.life-Mitglied?
Mit ein paar wenigen Klicks können Sie sich registrieren und allgaeu.life kostenlos und unverbindlich testen.

Warum? Weil allgaeu.life kein Ramschladen ist, sondern eine kleine, feine Stube. Wir haben keinen Platz für Internet-Randalierer und Trolle. Dafür aber für Menschen, die das Allgäu lieben und genießen.
Anmelden Registrieren