Bildergalerie

Historische Umzüge in Füssen

Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Die Historischen Festumzüge lassen die Zeiten Kaiser Maximilians I. in Füssen aufleben. Kaiser Maximilian I., genannt der letzte Ritter, war seit 1486 deutscher König und seit 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Zeitweise hatte er seinen Regierungssitz nach Füssen im Allgäu verlegt und besuchte die Stadt regelmäßig, insgesamt fast 40 Mal.Durch die Kaiserbesuche blühten Handel und Wohlstand in Füssen auf. Ralf Lienert
Bildergalerie